Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

"Ohren auf Durchzug"

  
antje-kuerig schrieb am 05.06.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Irish Soft Coated Wheaten Terrier
Geschlecht: weiblich
Alter: &
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------

Unsere Maidy lebt seit 5 Monaten als Zweithund bei uns. Wir bekamen sie von einem Tierschutzverein, ihre vorherigen Besitzer haben sie schlecht gehalten. Abseits vom menschlichen und tierischen Kontakt. Sie hat sich in der kurzen Zeit bei uns sehr gut entwickelt, hört u.a. auf "Komm", aber leider überhaupt nicht, wenn wir draußen sind und etwas interessanter auf sie wirkt als ICH. Sein es Menschen die sie sieht oder andere Hunde, egal, erst einmal hin (sie läuft ohne Leine) aber auch gleich wieder zu mir zurück (ich lobe sie dann, weil sie wenigstens zurück gekommen ist). Auf das Komando "komm" reagiert sie dann rein garnicht. Ohren auf Durchzug, aber so was von......Was kann ich machen? Leckerchen in der Tasche sind ansonsten immer interessant, aber im besonderen Fall eben nicht.....Bitte um Rat!


Danke!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 05.06.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Kürig,

    um etwas genauer auf Ihr Problem eingehen zu können, interessieren mich folgende Dinge:
    - Wie haben Sie den Rückruf bisher trainiert?
    - Was bekommt Maidy zu fressen?
    - Wie oft füttern Sie sie?
    - Was macht Maidy, bevor Sie ihr das Futter hinstellen?
    - Was benutzen Sie als Belohnung auf dem Spaziergang?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

    P.S. Eine kleine Bitte am Rande: Viele Menschen und Hunde finden es sehr unangenehm, wenn ein anderer Hund - den sie ja nicht einschätzen können - einfach so auf sie zuläuft. Lassen Sie Maidy daher vorerst an der Leine, bis der Rückruf gut klappt.

  • Cadisha
    Cadisha
    schrieb am 06.06.2013

    Hallo Frau Dr. Ott,
    für den Rückruf von Maidy benutze ich "Maidy komm". Sie befolgt den Befehl, auch wenn sie ohne Leine läuft. Sobald Maidy irgendetwas interessanter findet, sei es u.a. ein Hund oder Menschen und deren Stimmen z.B., läuft sie los und mein Rückruf endet ins Leere.....Aber sie kommt gleich danach wieder zu mir zurück! Außerdem merke ich Maidy bereits vorher an, ob sie gleich losrasen will oder nicht. Meistens klappt es auch und ich leine sie an.
    Maidy bekommt Morgens und Abends ihre Mischung aus Trockenfutter und Nassfutter. Bevor sie fressen darf, muss sie "Sitz" machen und ich gebe den Befehl "Schau", dabei zeige ich auf meine Augen, sie sucht den Blickkontakt und hält ihn auch mittlerweile ganz gut, dann sage ich "Happhapp machen" und Maidy darf fressen. Klappt sehr gut!
    Wenn wir unterwegs sind, habe ich immer kleine Hundekekse "Puppys" dabei. Die mögen meine Wheaten´s sehr gerne. Allerdings habe ich schon länger keine Belohnung gefüttert, jedenfalls nicht regelmäßig. Am Anfang mehr, da Maidy überhaupt keinen Bezug zum Menschen hatte, keinen Blickkontakt hergestellt hat, keine Leinenführigkeit, Unsicherheit gegenüber anderen Hunden, Fressneid, usw.
    Ich hoffe, dass ich Ihnen mit den Antworten geholfen habe.

    Danke!
    Antje Kürig

  • Cadisha
    Cadisha
    schrieb am 10.06.2013

    Hallo Frau Dr. Ott,
    leider habe ich noch keine Rückmeldung auf meine letzte Eintragung bekommen. Es ist für mich aber sehr wichtig!

    Vielen Dank!

    Antje Kürig

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 10.06.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Kürig,

    bei den Hundekeksen müssen Sie mir einmal weiterhelfen: Was genau ist das? Eher trocken oder eher weicher? Welcher Hersteller verbirgt sich dahinter? Und ganz wichtig: findet Maidy die Hundekekse oder ihr normales Futter, v.a. das Feuchtfutter besser?

    Und noch eine Frage: Können Sie Begegnungen mit Hunden und Menschen in irgendeiner Weise mit Freunden nachstellen?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Cadisha
    Cadisha
    schrieb am 20.06.2013

    Hallo Frau Dr. Ott,
    leider waren wir ein paar Tage nicht zu Hause, deshalb meine verspätete Rückmeldung.
    Die Hundekekse sind sehr klein und trocken. Leider kenne ich den Hersteller nicht, da ich mir diese bei meinem Tiershop selber abwiege. Maidy findet eigentlich alles, was zum Essen ist, hochinteressant. Sie hat fast noch nie etwas ausgeschlagen, nur Banane mochte sie nicht.....Da sie halb Josera TF und halb NF bekommt (ich mische dies), kann ich schlecht sagen, auf was sie eher anspringt. Vielleicht hätte die Wurst oder der Käse doch mehr Chancen.
    Leider habe ich keine Möglichkeit, Begegnungen mit Mensch und Hund regelmäßig nachzustellen. Aber wir wohnen sehr ländlich, es gibt einige Hunde, die man des öfteren trifft. Auch unterschiedliche Rassen und Charaktere.
    Ich hoffe, Sie können mit meinen Antworten etwas anfangen.


    LG

    Antje Kürig

  • Cadisha
    Cadisha
    schrieb am 29.06.2013

    Hallo Frau Dr. Ott,
    ich möchte mich für Ihre Bemühungen bedanken was meine Maidy anging. Maidy ist am 27.6.13 plötzlich und unerwartet verstorben......Wir sind so unendlich traurig.....

    Antje Kürig

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wenn der Hund hochsringt

Unser Hund liebt Kinder vor allem unser Nachbarland er Flippt aus... mehr

Wirbelwind

Hallo Ich habe einen 11 Monate alten Pointer der ziemlich agile... mehr

Hund aus Tierheim meidet uns im Haus

Hallo, wie haben seit drei Wochen einen Schäferhund Mischling aus... mehr

Anspringen verhindern

Mein Hund springt immer wieder Leute an. Bekannte, Fremde und auch... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.