bellen sobald es klingelt...an der türe

  
Andrea Schöpperle schrieb am 19.09.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

hallo,also eigentlich bin ich eine erfahrene hundehalterin, jedoch mit meinem latein am ende.meine fenja ist jetzt 12 jahre alt,also schon ne omi..lol.sobald es an der wohnungstüre klingelt fängt sie an zu bellen.ich sage ihr dann ruhig " aus ", und ja wenn sie von mir hört wer kommt ist sie still,aber ich weiß ja nicht immer wer vor der türe steht.laut lach.sie ist ansonsten eine super tolle hündin,gehorsam und nicht aggressiv,ich dachte schon ob es sein kann das sie sehr territorial ist und es beschützerinstinkt ist das sie bellt wenn es klingelt. habe mich schon neben sie gesetzt und freunde klingeln lassen,klar dann war sie still aber eben extrem aufmerksam was aber normal ist weil sie ja wissen will wer da kommt. was könnte ich denn noch machen um das bellen abzustellen?wie gesagt,ich bin wirklich erfahren in hundehaltung,habe schon hunde resozialisiert und ansonsten keinerlei probleme mit meiner fenja.wäre toll wenn sie mir einen tip haben.finde es klasse was sie hier machen.l.g und danke im voraus.andrea und fenja

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Andrea,
    meistens bellen Hunde, wenn es klingelt, weil dann irgendwas passiert.
    Üben Sie zuerst mit Fenja, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihre Hündin den Platz verlassen will, bringen Sie sie kommentarlos wieder hin. Wenn sie dort bleibt, geben Sie ihr ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden, zu klingeln. Zuerst nur einmal kurz. Wichtig: Sie reagieren aber nicht darauf, schicken Fenja, wie zuvor geübt, an ihren Platz. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf, lassen die Hündin an Ihrem Platz und reagieren nicht auf das Klingeln. Wenn das bei einem Klingeln funktioniert, kann man das Geräusch steigern und wenn das dann klappt, den Besuch reinbitten. Sobald Fenja wieder bellt, gehen Sie einen Schritt zurück, bis dorthin, wo es noch funktioniert hat.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Andrea Schöpperle
    Andrea Schöpperle
    schrieb am 19.09.2016

    liebe frau mayer
    danke für ihre antwort,eben habe ich alles schon versucht..lach..solange ich im raum bin ist sie still,aber wenn ich raus gehe bellt sie halt.aber ich denke mir langsam,sooo schlimm ist es nicht denn sie ist extrem lieb und folgt auf handzeichen ansonsten.sehr sozial und ja..wir haben auch unsere macken gelle.aber tolle anwort danke.wie erwähnt bin ich sehr erfahren in hundeerziehung und habe es genau wie von ihnen beschrieben gemacht.danke trotzdem,und ja tolle sache hier..
    gaaanz liebe grüße aus freiburg
    andrea und fenja :-)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund rennt bellend auf Leute zu, wenn er nicht an der Leine ist, was kann ich tun?

Ich habe eine einjährige kleine Terrier Mix Hündin. Ihr Vater ist

... mehr

Meine Hündin bellt unaufhörlich meinen Großvater an, was kann ich tun?

Guten Tag,
meine Husky-Schäferhündin Leyla ist 3 Jahre alt

... mehr

Rauhaardackel (1 Jahr, Rüde) verbellt Menschen und andere Hunde, was tun?

Hallo liebes Trainer-Team,
unser Rauhaardackel (1 Jahr,

... mehr

Warum pinkelt mein Hund mich an und wie soll ich damit umgehen?

Ich war heute mit meinem ca. 4 Jahre alten Herdenschutzhund

... mehr