Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

wie bring ich meinem Hund bei sich besser abrufen zu lassen?

sassi schrieb am 16.09.2011
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Meine 9 monate junge Bordeauxdoggenhündin hört eigentlich sehr gut. Allerdings lässt sie sich nur schlecht bis gar nicht abrufen wenn sie was erblickt hat was sie interessiert, z.B. einen anderen Hund, einen Hasen etc. Dann rennt sie los und reagiert gar nicht mehr. Egal ob ich weg gehe, mich klein mache, ihr hinterhergehe oder ob ich ihr nachrufe. Nichts hilft. Was kan ich machen um ihr etwas Gehorsam beizubringen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 19.09.2011

    Hallo Sassi , wie sieht es denn überhaupt mit den Grundkommandos - Sitz , Platz und mit der Leinenführigkeit aus? Du kannst dir zur Hilfe ersteinmal eine 10 Meter Leine zur Hilfe nehmen ! Deine Hündin ist mitten in der Pubertät und probiert halt aus wie weit sie gehen kann ! Trainiere doch mal an der 10 Meter leine das ran rufen und wenn sie zu dir kommt belohnst du sie und zeigst ihr das sie das gut gemacht hat !

  • sassi
    sassi
    schrieb am 20.09.2011

    Hallo Sven,

    also die Grundkommandos beherrscht sie soweit ganz gut. Sitz macht sie sehr flüssig, Platz mit erhobener Stimme. Die Leinenführigkeit lässt jedoch etwas zu wünschen übrig, denn sie zieht oft sehr stark. Das mit der 10m Leine probiere ich auf jeden Fall aus. Vielleicht ist ja das die beste Lösung. Natürlich gebe ich Bescheid wie es läuft.

    Gruß Sassi

  • sassi
    sassi
    schrieb am 20.09.2011

    Ach, noch was! Mir ist vor kurzem aufgefallen das sie panische Angst vor Menschen mit Krücken bzw. Gehstöcken hat! Woher sie das hat kann ich mir jedoch gar nicht erklären. Sie spielt mit großen Ästen, Stöcken etc. und hat meines Wissens noch keine negative Erfahrungen mit Ästen gemacht. Kommt jemand mit Krücken auf sie zu reißt sie sich panisch aus ihrem Halsband, zieht den Schwanz ein und rast davon. Und da kommt dann wieder das Rückrufproblem hinzu, denn sie lässt sich nicht mehr abrufen. Vielleicht kannst du mir erkären warum sie so eine Angst entwickelt hat obwohl sie keine schlechten Erfahrungen diesbezüglich gemacht hat?! Ist es das Unbekannte? Mittlerweile versuche ich sie gerade an Menschen mit Gehstöcken etc. zu konfrontieren, rede ihr gut dabei zu, beruhige sie und belohne sie wenn sie einigermaßen problemlos an solchen Leuten vorbei geht.

    Übrigens: Ich habe den Hund mit 9 Wochen bekommen!

    Gruß sassi

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 20.09.2011

    Hallo Sassi, das machst du sehr gut so ! Suche dir immer Situationen mit Menschen die mit Krücken oder Gehhilfen laufen ! Sie wird das in Ihrer Prägephase einfach nicht gelernt haben das solche Menschen ihr nichts tun oder auch nicht gefährlich sind !

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund trifft auf anderen Hund

Wenn ich mit meinem 1 Jahr altem Jack Russel/Franz. Bulldogge raus... mehr

Meine hündin bellt jeden hund an

Hallo ich habe eine sehr aufgeweckte Hündin als sie noch ein Welpe... mehr

Bellen beim Klingeln an der Tür

Was kann ich machen das sie nicht mehr bellen wenn es klingelt? mehr

Wie kann ich meinem Hund das anbellen anderen Hunde abgewöhnen?

Mein Hund bellt immer andere Hunde an, was kann ich dagegen tun? Er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.