Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund reagirt draußen nicht.

  Nordrhein-Westfalen
Dorsch0812 schrieb am 06.11.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Rehpinscher, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Tag ,
ich besitze einen 23 Monate alten Rehpinscher der Zuhause ein Traumhund ist doch Draußen ändert es sich schlagartig , er bellt andere Hunde an und beruhigt sich nicht erst wenn die anderen Hunde aus dem Sichtbereich sind beruhigt er sich .
er zieht an der Leine und beachtet einen nicht und reagiert nicht auf rufe.

ich habe ihn mit 5 Monaten aus schlechter Haltung geholt ( ich bin seine 6. Besitzerin da er für andere wohl immer ein "Wanderpokal" war ).

ich würde mich sehr über ein Paar hilfreiche Tipp´s freuen und hoffe auf Erfolge.


viele liebe Grüsse

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.11.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.
    Ihr Hund hat offensichtlich nie gelernt, was Sie meinen, wenn Sie ihn rufen. Es kommt von Ihnen weiter nichts als Rufen, dann macht er eben weiter mit dem, was ihm wichtig ist. Besser als nur rufen ist es immer, auch zu handeln. Versuchen Sie es einmal mit Rufen und sofort weglaufen, ohne zurückzuschauen. Die meisten Hunde kommen dann sofort, weil sie ihr Rudel nicht verlieren wollen. Sobald er bei Ihnen ist, loben Sie ihn überschwänglich und er darf sofort wieder gehen. Also kein Sitz, Platz oder sonstiges.
    Wenn das nicht funktioniert, befestigen Sie eine Schleppleine an Geschirr oder Halsband. Rufen Sie den Hund und ziehen ihn dann zu sich. Auch dann wieder belohnen und sofort laufen lassen.
    Sehr wichtig: Rufen Sie nur einmal und handeln dann sofort, also weglaufen oder den Hund zu sich ziehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Abruf

Abruf klappt nicht immer mehr

Mangelnder Gehorsam ggü anderen Hunden

Hallo, wie haben ein Problem mit unserem Sturkopf. wir bekommen das... mehr

Wie kann ich meiner Hündin zeigen das sie reusch an andere Hunde vor bei geht

Hallo kann ich mit einen Hund der schon alt ist in tregs bei bringen mehr

Problem mit Rüden & Leinenführung & Eifersucht

Hallo! Erstmal super das es diese Möglichkeit gibt! Also mein... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.