Hündin kann an keinem vorbeigehen ohne zu bellen

  
sinamaus schrieb am 09.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, unsere 1-jährige Jack Russel Dackelhündin kann nicht an anderen Hunden an der Leine vorbeigehen. Sie bestürmt die Hunde sehr aufgeregt und springt sie an und will spielen. Das ist egal ob ich 3 Std vorher mit ihr draußen war. Ich habe schön so viele nette Worte gehört das ich einen unfreundlichen, unerzogenen Hund habe, der ja noch nichts gelernt hat. Wie kann ich Ihr das abgewöhnen, das sie ruhig auf die anderen Hunde zugeht und ganz normal beschnuppert? 

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.10.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,
    zuerst einmal würde ich einen Hund NIE angeleint zu anderen hin lassen. Lesen Sie dazu diesen Bericht:
    https://bestehunde.de/kein-sozialkontakt-an-leine.html
    Zum anderen darf Ihre Hündin natürlich, wenn sie verträglich ist, mit anderen Hund spielen. Aber nur, wenn sie sich benimmt, ganz sicher nicht, wenn sie an der Leine zerrt und auch nur im Freilauf.
    Fangen Sie deshalb an, Ihrer Hündin Disziplin beizubringen, erziehen Sie sie. Bringen Sie ihr bei, sich auf Kommando hin zu setzen uns Sie anzuschauen. Dazu können Sie das Kommando SITZ geben und ein Leckerchen in Höhe Ihrer Augen halten. Sobald die Hündin sitzt und Sie anschaut bekommt sie das Leckerchen. Üben Sie das zuerst zuhause, dann draußen ohne Ablenkung, später mit Ablenkung. Wenn das alles funktioniert reicht es als Belohnung, die Hündin zu dem anderen Hund zu lassen. Lassen Sie die Hündin NIE mehr zu anderen Hunden solange sie sich nicht benimmt sonst wird dieses Verhalten immer schlimmer.
    Ein anderes Problem ist sicher auch, wie in den meisten Fällen, fehlende Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und die Hündin muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de f

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Yorkshire Terrier Hündin 1 Jahr anderen Hunden sehr stürmisch begegnet?

Meine Yorkshire Terrier Hündin ist vom Wesen her eine ruhige

... mehr

Wie klappt der Besuch einer Hundespielstunde?

Hallo,
unser 1 jähriger Labrador-Mix Rüde (kastriert,

... mehr

Woran liegt es, dass mein Hund andere Hunde anbellt?

Guten Tag,
ich habe eine Frage: mein Hund bellt jeden Hund

... mehr