Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hört nicht auf uns!

  Nordrhein-Westfalen
Joooyx3 schrieb am 04.07.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Spitz, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wir waren vor ein paar tagen an einem See, an dem auch Hunde Frei laufend erlaubt sind. Unser Hund reagiert generell total fixierend auf andere Hunde. Zudem er so wild ist, dass 99% der fremden Hunde gleich knurren und nach ihm schnappen. Aufjedenfall haben wir ihn frei gelassen. Ab dem Zeitpunkt hat er sich nicht mehr abrufen lassen und ist den anderen Hunden hinterher. Er leckt permanent an den Genitalien von anderen Hunden. Er hört nicht damit auf, egal ob wir mit ihm schimpfen oder sogar Anleinen. Wenn er angeleint ist, dann quietscht er solange und laut, bis er keine Stimme mehr hat. Er reagiert auf keinen mehr und ist komplett fixiert. Wir haben uns dazu entschieden den Hund nirgends mehr mit hin zu nehmen, weil er einfach nicht mehr auf uns hört. Wenn er alleine ist, dann hört er eigentlich perfekt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 06.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Das ist wirklich schade für Ihren Hund, denn dadurch kommt er ja nicht in den Genuss sich frei mit anderen Hunden zu bewegen. Wenn er allein wirklich perfekt hört, dann machen Sie beim Rausgehen eine Schleppleine an den Hund (bitte Schleppleine ans Geschirr). Suchen Sie dann Gelegenheiten mit mäßiger Ablenkung und trainieren Sie dort den Abruf (die Schleppleine bietet die Sicherheit, dass Sie den Abruf auch durchsetzen können). Günstig wäre auch, wenn Sie vielleicht in einer guten Hundeschule dieses Training unter fachkundiger Anleitung aufbauen könnten. Wenn ein Hund nie Freilauf mit anderen Hunden genießen kann, dann ist doch nachvollziehbar, dass er - wenn das mal der Fall ist - nicht mehr ansprechbar ist. Geben Sie ihm die Chance und suchen Sie - gern auch mit Unterstützung eines Trainers - Hundefreiläufe auf. Vielleicht finden Sie auch eine eingezäunte Möglichkeit, wo sie entspannter sein können, weil ihr Hund nicht weg kann.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zieht extrem bei anderen Hunden und Katzen

Ich habe eine Boxerhündin von 2 Jahren. Ich habe sie erst mit einem... mehr

Jagdverhalten Beagle gegenüber meinem Dalmatiner

Guten Tag, ich hoffe Sie können mir helfen. Meine Freundin hat eine... mehr

Probleme in der Hundeerziehung

Guten Tag, ich freue mich endlich jemanden für meine Fragen gefunden... mehr

starkes Bellen bein Konfrontation mit anderen Hunden

Hallo, ich habe vor kurzem einen 4-jährigen Malteser aufgenommen. In... mehr