Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hört nicht auf Rückruf bei Spiel mit andern Hunden

  
mary schrieb am 17.05.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: labbi
Geschlecht: Rüde
Alter: 14wochen
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Hallo, mein kleiner labbi hört an sich recht gut beherrscht auch einige Kommandos . Aber was mich zur Verzweiflung bringt ist das er nicht hört wenn er im spielrausch ist , wenn der Hund sichtbar is für ihn aber etwas weit entfernt ist und ich Sage "nein" geht er auch nicht hin und ich Rufe ihn un sag "komm weiter" hört er! Aber sobald der Hund näher wie ein Meter ist rennt er los , solang er noch so Jung ist ist es noch einfacher ihm das beizubringen aber wie Mach ich das am besten ?! Der nimmt mich nich für voll ich Ruf den un er reagiert nich ich hab mich auch einfach umgedreht un bin gegangen aber das hat den nicht interessiert. Leckerlis interessieren ihn auch überhaupt nicht er schaltet sozusagen alles um sich herum aus.

Danke im voraus lg mary

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Andreas Hamdorf
    Andreas Hamdorf
    schrieb am 18.05.2013

    Hallo Marie, es ist schön das Ihr Labrador mit 14 Wochen schon recht gut hört. Das ist nicht immer der Fall. Allerdings zu verlangen, dass er auch aus einem Spiel mit Artgenossen abrufbar ist, da verlangen Sie sehr viel von ihm. Haben Sie den Rückruf überhaupt schon geübt? Weiß der Kleine  was es heißt gerufen zu werden?  Sind Welpen im Spiel vertieft, vergessen sie schnell einmal ihre Umwelt. Der Rückruf sollte zuerst in reizarmer Umgebung geübt werden. Grundsätzlich sollte verhindert werden das Hunde unkontrolliert zu Artgenossen laufen dürfen. Ein solches Verhalten kann schnell einmal böse für den Welpen enden, ist das Gegenüber nicht verträglich. Rückruf ist am einfachsten mit einer Schleppleine zu trainieren. Aber bitte diese nicht direkt am Halsband befestigen, sondern an einem Geschirr. So wird verhindert das sich der Hund die Nackenwirbel stauchen könnte, rennt er einmal in die Leine. Kommt er bei Ansprache zurück, wird er besonders gelobt. Dieses kann über Leckerlie, ein Spiel oder herzliches streicheln erfolgen. Werden Sie zum Mittelpunkt der Welt für den Kleinen. Bindung zum Menschen ist übrigens nicht einfach so vorhanden. Sie muß erarbeitet werden. Mit freundlichen Grüssen Andreas Hamdorf.

  • Mary18
    Mary18
    schrieb am 18.05.2013

    ich weiß das es sehr früh ist , um sowas schon zu verlangen , was einen nur ärgert ist wirklich das er einen komplett ignoriert und einfach mit läuft wenn die anderen Besitzer weiter gehen. Meist guckt er un ich geh schon in die Hocke zeig Leckerei Aba es juckt ihn garnich.was es bedeutet wenn ich ihn Rufe weiß er ganz genau , er geht aus der Entfernung auch nicht zu anderen Hunden wenn ich Sage "nein"  er guckt , aber er kommt dann doch hinterher und ich Lobe ihn immer ,ich nutze es meist aus wenn er lange gespielt hat un erschöpft ist aber trotzdem bei dem andern Hund hängt und ich ihn dann abrufe, da hört er nach zwei mal rufen und dann Lob ich ihn auch richtig doll. er soll ja noch nich mit 15,16oder 17 Wochen genau aufs Wort /Abruf hören ,aber Tipps früh genug einzuholen und umzusetzen kann ja nie Schaden :)  Er hört ja beim gassigehen ohne Leine Super gut sein Namen hat er komplett drinne er kommt sofort , aber das abrufen ^^ da Brauch ich doch mal nen Rat von erfahrenen :) lg danke

  • Andreas Hamdorf
    Andreas Hamdorf
    schrieb am 19.05.2013

    Wie ich oben schon beschrieb, zuerst in reizarmer Umgebung mit einer Schleppleine den Rückruf üben. Klappt es richtig gut, den Reiz langsam erhöhen. Dabei nicht vergessen ihn zu loben wenn er kommt. Bitte nicht an der Schleppleine zerren oder reißen, sondern sanft zurückholen. Er bedarf immer eine längere Zeit bis der Welpe verinnerlicht hat was es bedeutet gerufen zu werden. Herzliche Grüsse Andreas Hamdorf

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

10 monataltige Labrador/Husky Hündin Amie bellt alles an

Hallo guten Abend. Ich bin total verzweifelt und hoffe,dass man nur... mehr

Mein Hund hört nicht auf mein befehl

Der kleiner ist einfach dickköpfig. Leckerlies bringen auch nichts... mehr

Revierverhalten

Hallo... Weiß i Moment nicht mehr weiter.. Wir sind im Mai hoch auf... mehr

Mein Hund hört nicht

Sobald ich mit meinen Hund draußen bin, hört er nicht, er zieht an... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.