Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Gehorsam

Wegner69 schrieb am 29.08.2015
Angaben zum Hund: Dackel -Terrier Mix, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo..
Wir haben einen 9monate jungen kleinen rüden.. Er hört eigentlich sehr gut.. Man kann ihn beim spaziergehen super ohne Leine laufen lassen. Aber man muss immer schauen ob andere Hunde in der Nähe sind.. Er liebt es mit anderen Hunden zu spielen. Sobald er einen erblickt und ich bin nicht schnell genug dann nimmt er die Pfoten in die Hand und rennt wie ein wilder hin.
Ich kann ihn dann auch rufen wie ich will die Ohren stehen auf Durchzug.
Wie kann ich das ändern.
Gruß Wegner

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 01.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    eigentlich ist das in dem Alter noch normal. Aber Sie haben natürlich Recht, es kann auch mal gefährlich sein, wenn er z.B. über eine Straße läuft oder der andere Hund nicht freundlich ist.

    Ich würde zwei Regeln einführen. Zum einen würde ich bei jeder! Hundebegegnung den Kleinen zu erst an die Leine nehmen, und dann nach ein paar Minuten Gespräch mit dem anderen Hundebesitzer er die Hunde miteinander Kontakt aufnehmen und spielen lassen. Ihr Hund lernt damit, dass das Annähern eines anderen Hundes nicht sofort "Party" heißt.

    Als zweites würde ich mittels der Schleppleine trainieren. Hier haben Sie erst einmal die Möglichkeit rechtzeitig einzugreifen. Sehen Sie und Ihr Hund dann einen anderen Hund, dann beginnen Sie, mit Ihrem Hund zu spielen. Möglichst so, dass das Spiel attraktiver ist, als das Spiel mit einem anderen Hund. Damit lernt Ihr Hund, dass Sie wichtiger sind als andere Hunde.

    So ähnlich würden Sie ihm auch ein Umkehrsignal beibringen. Trainieren Sie dieses aber zuerst ohne Ablenkung. Wenn Ihr Hund vor Ihnen ist, rufen Sie "Umdrehen" und laufen in die andere Richtung weg. Wenn er Ihnen folgt, beginnen Sie ein Spiel, z.B. Zerrspiel, mit ihm und spielen Sie fünf Minuten mit ihm. Ihr Hund muss das Gefühl bekommen, dass er die große Party verpasst, wenn er nicht umdreht.
    Trainieren Sie das so eins, zwei Mal pro Spaziergang. Wenn Ihr Hund unmittelbar umdreht, wenn das Signal ertönt, dann können Sie es auch unter Ablenkung versuchen.

    Ansonsten kann ich Ihnen nur raten, die Spaziergänge mit Ihrem Hund spannend zu gestalten. Je mehr Sie sich zusammen mit Ihrem Hund beschäftigen, desto uninteressanter werden andere Hunde.

    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meine hündin bellt jeden hund an

Hallo ich habe eine sehr aufgeweckte Hündin als sie noch ein Welpe... mehr

Bellen beim Klingeln an der Tür

Was kann ich machen das sie nicht mehr bellen wenn es klingelt? mehr

Absolute Aussetzer.

Wir haben einen sehr lieben und aufgeschlossenen Bully haben, jedoch... mehr

Gassi / andere Hunde

Hallo :) Ich habe eine 1 1/2 jährige Labradorhündin . Der... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.