Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Dominanzverhalten bei meiner Hündin Nelly

  Hessen
sarina schrieb am 12.07.2013   Hessen
Angaben zum Hund: Mischling - Hovawart, Schäferhund , Berner Senne , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, ich habe eine zweieinhalb Jahre junge Mischlingshündin ( Hovawart,Schäferhund,Berner Senne ),bin super glücklich mit ihr d.h ,sie hört sehr gut und ist sehr sehr lieb . Eine absolut treue Seele. Sie hat ihre speziellen " Hundefreunde " ,mit denen sie super gut klar kommt und keinerlei Dominanz zeigt. Aber dann gibt es widerum die anderen Hunde ( in der Regel schüchterne /zurückhaltende Hunde ) ,bei denen sie ihre Dominanz voll zur Geltung kommen lässt. Sie bellt sie an ,besteigt sie u.s.w. Allerdings wird sie nicht bösartig dabei ,aber recht rüpelig. Am schlimmsten ist es dann ,wenn noch einer ihrer Hundefreunde dabei ist und sie sich noch stärker fühlt. Und diese Situationen nerven mich unheimlich. Sie macht da auch keine Ausnahme ob Rüde oder Hündin. Sie macht es allerdings nicht bei jedem fremden Hund. Das ist bei ihr wie ein Auwahlverfahren,den einen liebt sie sofort und der andere muss "erstmal" bestiegen werden. Was kann ich tun ? Wie kann ich mich in so einer Situation verhalten ? Wie mache ich es richtig ? Vielen Dank im voraus und mit liebem Gruß, Sarina.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 12.07.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    die Dame scheint sich die unterwürfigen Hunde auszusuchen um denen dann zu zeigen wer der Chef ist :-) Ich würde das Aufreiten streng unterbinden. Und dabei können Sie sich körpersprachlich zwischen die beiden Hunde drängeln ...das machen Hunde untereinander auch um zu splitten. Sie als Hundehalter sollten entscheiden was die Hundedame machen darf und was nicht.

  • sarina
    sarina
    schrieb am 12.07.2013

    Okay,dann werde ich ab jetzt konsequenter mit der Sache umgehen und Körpereinsatz zeigen ;-)... Denn Konsequent in dieser Hinsicht war ich bis jetzt noch nicht wirklich. Ich habe das Aufreiten schon viele Male unterbunden aber das war zu unregelmässig etc. Aber ich bin optimistisch :-), werde das schon hinkriegen. Ich bedanke mich bei Ihnen. Gruß

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 13.07.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Viel Erfolg!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie kann ich meinen Hund ohne Leine laufen lassen?

Hallo, ich habe einen French Bulldog Rüden und möchte gern wissen,... mehr

Mein Hund zieht und bellt ständig andere Hunde an

Mein Hund zieht Beim Gassi gehen immer an der Leine und bellt... mehr

Rottweiler hündin

Liebes Tier jedoch zieht sie stark und vor Freude vom sehen andere... mehr

Reißt an der Leine

Habe Baris leider von einen Tierquäler mit 2 Jahren erst weggeholt... mehr