Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was kann ich tun, meine Cleo ist ängstlich und ständig am beschwichtigen. Sie

  
sabine-heinzmann schrieb am 06.10.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

stammt aus einer Handaufzucht. Sie verzichtet lieber darauf, mit in die Wohnung zu gehen obwohl sie dies die erste Zeit getan hat. Kann es daran liegen, dass sie das baden als "Feind" ansieht, dass es ihr Angst gemacht hat? Das gleiche Problem ist mit kämmen. Was kann ich tun, damit sich das wieder normalisiert und baden und kämmen als normal angesehen wird?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Hundetrainerin Milanovic
    Hundetrainerin Milanovic
    schrieb am 06.10.2011

    Guten Abend



    Den Satz "Sie verzichtet lieber darauf, mit in die Wohnung zu gehen obwohl sie dies die erste Zeit getan hat. Kann es daran liegen, dass sie das baden als "Feind" ansieht, W

    Könne Sie mir den Satz bitte erklären verstehe das leider nicht .



    Das kämmen angenehm zu gestallten wäre wenn sie in einer Hand ein leckeren Kauknochen halten und mit der anderen sie kämmen .Durch kauen baut ihr hund stress ab,

    LG

  • Cleo
    Cleo
    schrieb am 07.10.2011

    Hallo, Cleo haben wir mit einem halben Jahr bekommen. Ängstlich und beschwichtigend war sie da bereits, ist allerdings abends mit in Wohnung gegangen. Dann war sie so eingeschmutzt, dass eine komplettwäsche nötig war. Insgesamt wurde sie 2x an verschiedenen Tagen gebadet. Nach jedemBaden verkroch sie sich in die hintersten Ecken unserer Wohnung. Irgendwann beschloss Cleo nicht mehr mit hoch zu kommen. Mittlerweile kommt sie nachts mal kurz hoch, lässt sich streicheln und verschwindet wieder. Unser Problem, es wird langsam kälter, sodass wir die Wohnungstür nicht ständig geöffnet halten können. Wir wissen nicht, was wir tun sollen. Schließen wir die Tür und sie bleibt unten - keine Ahnung wie sich das dann entwickelt und umgekehrt ist es genauso mit Türe zu und oben lassen. Wie kann ich nur diese Angst aus ihr rausbekommen?

  • Cleo
    Cleo
    schrieb am 07.10.2011

    Haben Sie meine Antwort erhalten?

  • Hundetrainerin Milanovic
    Hundetrainerin Milanovic
    schrieb am 17.10.2011

    Sorry irgendwie ist die Antwort untergegangen habe sie nun erhalten.


    Verstehe ich es  Richtig? Ihr Hund ist mehr Draußen als drine in der Wohnung?


    Der JHund kann so keine bindung aufbauen,


    Spielen sie viel mit ihrem Hund .


    Füttern sie ihren Hund aus der Hand .


    Viel Loben,Ihr hund muss merken das sie sich mit ihm beschäftigen.


    LG


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

hündin pullert in wohnung

hallo meine hündin ist 5 jahre alt , sie pullert in die wohnung oder... mehr

Angst vor anderen Hunden

Mein hund hat Angst vor anderen Hunden. Als wir in der Hundeschule... mehr

Bellen wenn sie allein ist

Hallo zusammen ich habe eine Labrador mic Hündin und sie kann... mehr

Neuer Welpe im Haus .

....schreit und jammert,wenn ich mit unserem Ersthund allein Gassi... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.