Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund aggressiv gegen Hunde

  Rheinland-Pfalz
diegofrauchen schrieb am 14.04.2014   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, männlich, kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo zusammen
Haben seit zehn Wochen einen 8 Monaten alten Welpen aus Rumanien
Der ein sehr lieber verschmuster Hund ist
Aber beim Gassi gehen gibt es Probleme
Wenn andere Hunde uns entgegenkommen bellt er wie verrueckt
Wir halten ihn kurz und sagen ihm er soll sitz machen
Wir haben es mal versucht ihn an andere Hunde zu lassen aber er wird sehr aggressiv und wir wissen nicht ob er dann vllt beisst die anderen Hundehalter meinen er waere ein Angstbeisser
Das ist so ein Kreislauf...es macht kein Spass mehr
Eigentlich ist er ja andere Hunde gewoehnt
Koennen Sie uns helfen??
Lieben Dank
Silke Roth mit Diego

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.04.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Frau Roth,
    so wie es aussieht, hat Diego die Führung des Rudels übernommen und kommt damit nicht zurecht. Jetzt ist es sehr wichtig, dass Sie Regeln einführen. Üben Sie zuerst mit ihm, dass er an seinen Platz (Körbchen, decke u.s.w.) geht und und dort bleibt, bis Sie ihm erlauben, den Platz zu verlassen. Wenn er ohne Erlaubnis den Platz verlässt, bringen Sie ihn wieder hin. Wichtig dabei ist, dass Sie immer ruhig bleiben.
    Wenn er schmusen will und evtl. aufs Sofa kommt, schicken Sie ihn ruhig mal weg. Schieben Sie ihn einfach ohne Kommentar weg.
    Draußen üben Sie zuerst die Leinenführigkeit. Das heißt, der Hund geht an lockerer Leine neben oder hinter ihnen. Wenn er vorne geht und an der Leine zieht, übernimmt er die Führung und muss das Rudel gegen andere Hunde verteidigen. Halten Sie die Leine NICHT kurz, das regt ihn nur noch mehr auf. Reden Sie nicht mit ihm sondern gehen ohne ihn zu beachten weiter. Wenn das nicht möglich ist, drehen Sie sich um und gehen eine andere Richtung, bis er sich beruhigt hat. Wenn Sie irgendetwas zu ihm sagen (Sitz,Platz,Aus,Nein) hört er daraus nur, dass Sie reagieren und mitbellen. Deswegen drehen Sie ihm den Rücken zu, gehen weg und zeigen ihm dadurch, dass Sie nicht interessiert, was er da treibt.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst

Meine 1 1/2 Jahr Husky Mix Hündin war mal ein Straßenhund und als... mehr

Alleine bleiben

Liebe Hundeprofis, vor einer Weile habe ich mich schon mal an Sie... mehr

Verlustängste beim einkaufen

Hallo, wir haben vor ein paar Wochen einen Cockerl Spaniel aus... mehr

Alleine sein

Guten Morgen habe mal eine Frage mein Hund bleibt 30 Minuten alleine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.