Deine Hundetrainer-Sprechstunde

warum bellt sie so fürchterlich im Auto

  
viola66 schrieb am 12.10.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Roxi steigt sehr gerne ins Auto rein. Das aussteigen aus dem Wagen ist reiner Horror und der Alptraum. Sie jault und bellt so laut und lange, lässt sich gar nicht beruhigen. Erst wenn sie aus dem Auto aussteigt ist sie ruhig.
wir sind viel mit dem Hund im Auto unterwegs und der Hund ist dadurch sehr gestresst und jedes Mal am Ende wenn sie aus dem Auto ausgestiegen ist.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.10.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Viola,
    da Roxi schon über 5 Jahre alt ist, gehe ich davon aus, dass sie dieses Verhalten schon ziemlich lange zeigt und es mittlerweile ritualisiert ist. Sie schreiben, die Hündin steigt gerne ins Auto ein weshalb ich sicher bin, dass sie aus Ungeduld so jault und bellt.
    Um Ihnen und vor allem Roxi helfen zu können, wäre es hilfreich, wenn Sie mir solch eine Situation etwas näher schildern. Wichtig wäre dabei auch Ihre Reaktion auf dieses Verhalten.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • viola66
    viola66
    schrieb am 13.10.2016

    Hallo Ellen,
    wie gesagt Roxi steigt gerne ins Auto ein jedoch sobald sie sieht dass wir langsamer fahren oder den Wagen anhalten, fängt sie meistens an zu jaulen und bellt. Ich versuche sie zu beruhigen und sage dabei " aus " bzw. „nein“. Sie reagiert jedoch darauf gar nicht. Ich habe versucht ihr ihre besten Leckerchen zu geben, sie gähnt nur und lehnt das ab. Sie jault nur und will ganz schnell raus. Was noch meiner Meinung nach sehr wichtig zu erwähnen ist, bei langen Strecken hat sie auch keine Probleme im Auto ruhig zu sein, nur wenn wir am Rastplatz stehen bleiben geht alles wie oben geschrieben. Interessant ist es wenn wir ihr mitteilen mit dem Wort „bleib“ und wir steigen ohne sie aus, ist sie ruhig und wartet geduldig bis wir gleich wieder kommen.
    Ich hoffe meine Beschreibung ist für Sie verständlich und Sie werden mir mit meiner Beschreibung helfen können
    Lg Viola

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 13.10.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Viola,
    die Wörter "Aus" und "Nein sind die am meisten gebrauchten, oder besser missbrauchten, Worte in der Hundeerziehung. Missbraucht deswegen, weil sie wirklich in jeder möglichen und unmöglichen Situation benutzt, von den wenigsten Hunden aber verstanden werden. Mit diesen beiden Wörtern werden Hunde buchstäblich in Stress geredet.
    Hunde verstehen grundsätzlich nichts, was wir sagen, wie auch? Sie benutzen keine verbale Sprache und selbst wenn, müssten sie zuerst einmal Vokabeln lernen ;-)
    Auch, warum sie ein Leckerchen bekommt, hat Roxi sicher nicht verstanden, deswegen das Gähnen, welches Unsicherheit bedeutet. Sie jault und bekommt ein Leckerchen angeboten. Wie sollte das für einen Hund zu verstehen sein? Das hast du gut gemacht, weiter so?
    Versuchen Sie es einmal, indem Sie einfach das Auto anhalten und kommentarlos und ohne Roxi zu beachten, sitzen bleiben. Sobald die Hündin ruhig ist, darf sie raus. Wahrscheinlich brauchen Sie etwas bis eine Menge Geduld, aber ich denke eher, dass Roxi es sehr schnell verstehen wird, dass NICHTS passiert, wenn sie jault oder bellt.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesoups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst vor Wind und Autofahren

HAllo,.. unser Hund hat leider sehr viel Angst vor Windgeräusche... mehr

Hund geht nicht ins Auto

Unser Border-Rottimix, 14 Monate geht nicht (mehr ins... mehr

Stress beim Autofahren

Meine Labradorhündin (8 Jahre alt) hat wahnsinnig großen Stress beim... mehr

Hund fiepst in Stresssituationen

Hallo, Mein Hund fiepst in Stressiger Atmosphäre extrem und ich... mehr