Neufundländerin geht nicht mehr in den Kofferraum, was tun?!

  
Hannawald schrieb am 17.04.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Seit dem Tot unserer Berner Sennen Hündin (8 Jahre ist sie geworden) geht unsere Neufundländerin (5 Jahre alt) nicht mehr in den Kofferraum!! Mit allen Leckerlis und Käse und Quark und milder Wurst so probiert, aber sie geht nur so weit, dass ihre hinteren Beine noch auf der Einstiegs- bleiben. Auch durch einen Hund aus der Nachbarschaft kann man unsere unserer Ami nicht locken, "einzusteigen".
Warum hat sie jetzt Angst !!??!! --Was kann man in der Corona Lage mit unsere Ami noch probieren!! Danke für einen / einige gute Tipps.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 01.05.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    zunächst einmal mein Beileid zu Ihrem Verlust.
    Die Umstände können vielfältig sein. Hat sich die Position des Ortes im Auto verändert, außer dass sie mehr Platz hat?
    Was mir direkt noch für Möglichkeiten einfallen würden, sind Folgende:

    1. Fall in Ihrem Auto platzmäßig bei einem so großen Hund möglich, versuchen Sie, ob sie auch auf der Rückbank mitfahren kann.

    2. Neuer, kleinschrittiger Aufbau
    Sie machen mit Ihrer Hündin in einer Distanz zum Auto mit geschlossenem Kofferraum, also bevor sie dem Auto gegenüber Meideverhalten zeigt, tolle Sachen. Das können Tricks sein oder auch Futtersuchspiele. Mal ein bisschen näher am Auto, mal weiter weg.
    Sollte das kein Problem sein, passiert genau das gleiche bei geöffnetem Kofferraum.
    Wenn ich es richtig gelesen habe, haben Sie eine Einstiegshilfe, z.B. eine Rampe? Üben Sie das auf-der-Rampe-hochgehen an anderen Orten als am Auto! Lehnen Sie die Rampe woanders dran (z.B. Sofa, Europalette o.ä.) und belohnen Sie das Hoch- und Runtergehen hochwertig.
    Klappen diese 2 Dinge (und das kann auch erst nach einigen Wochen sein), verknüpfen Sie die beiden Übungen.

    Da hierbei aber die Gefahr besteht, dass Sie zu schnell steigern oder nicht erkennen, dass der Hund doch Konfliktverhalten zeigt (weshalb sie sich bisher nicht mehr "in die Falle" locken ließ), empfehle ich die Unterstützung eines/einer guten Hundetrainer:in.
    Qualifizierte (!) Hundetrainer:innen in Ihrer Nähe finden Sie unter https://www.trainieren-statt-dominieren.de/trainer-umkreissuche .

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg :)

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund hopst IM AUTO bei vorbeifahrendem LKW, was tun?

Hallo,
unser Border Collie (2 j. alt) hopst im Auto hoch,

... mehr

Was tun, wenn Hund während Autofahrt nicht zur Ruhe kommt?

Hallo....
Seit Nov 20 haben wir eine Toypudelhündin aus

... mehr

Was tun, wenn Hund Angst hat bei Regen Auto zu fahren?

Unsere OEB dreht praktisch durch, wenn es während der Autofahrt

... mehr