Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund fiepst in Stresssituationen

  
katja meschke schrieb am 08.12.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
Mein Hund fiepst in Stressiger Atmosphäre extrem und ich weiß keinen Rat. In der Hundeschule fiepst er 60 Minuten durch, beim Auto fahren auch fie erste halbe Stunde, Tierarzt Wartezimmer etc...
Die Hundetrainerin sagt ignorieren damit ich ihn nicht bestätige. Aufhören tut das aber auch nicht.
Habt ihr einen Rat?
VG Katja

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.02.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Katja,
    ignorieren würde ich Ihnen auch raten. Allerdings gibt es Unterschiede beim Ignorieren. Wenn Sie gestresst daneben stehen und warten, dass es aufhört, merkt der Hund das und wird noch nervöser. Beim richtigen ignorieren strahlen Sie Ruhe aus, egal, wie lang der Hund fiepst. Eine andere Frage ist, warum der Hund in der Hundeschule Stress hat. Das sollten Sie rausfinden.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Yorki im Auto dreht durch.

Hallo...Sunny ist 1,5 Jahre alt und ist der Liebste Hund zu Hause.... mehr

Mein Hund hat Angst vor langen Autofahrten

Meine Hündin ist jetzt 1 1/2 Jahre alt. Autofahren war von Beginn an... mehr

Hund im Kofferraum

Und zwar der Hund geht nicht in den kofferraum mit der Rampe Ja aber... mehr

Jaulen beim Autofahren

Unsere 15 Jahre alte Hündin ist noch nie gerne Auto gefahren! Sie... mehr