Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wir haben Ginger seit 3 Wochen. Fremden gegenüber ist sie sehr ängstlich gegenüber, versteckt sich unterm Tisch oder bellt diese mittlerweile sogar an.

  Bayern
Volli schrieb am 03.12.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Settermischling, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Sollen wir diese Angst komplett ignorieren? Gibt sich dies.von.alleine?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    einem Hund, der Angst hat, geht es in der Regel nicht gut. Es bedeutet vielmehr, dass er Stress hat, und Stress ist auf lange Sicht gesehen, für kein Lebewesen sehr förderlich.

    Daher wäre es doch sinnvoll, etwas gegen die Angst zu unternehmen. Da sich das Problem, wie Sie schreiben, derzeit verschlimmert, ist es sicherlich hilfreich die Unterstützung eines verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarztes vor Ort zu nutzen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

8 Monate alter Welpe, Labrador, 2 term Besitzer

Guten Abend Ich habe seit dem 25.06.2018 eine Labrador Hündin von... mehr

Hündin hat Angst vor Kindern

Meine Yuma ist jetzt 7 Minate alt und seit 3 Monaten bei uns. Sie... mehr

Durch Medizinvergabe kein "Heran kommen"

Guten Tag, wir haben einen kleinen Welpen von 13 Wochen. Leider... mehr

Panik und agressives verhalten

Ich habe seit 6 Monaten ein Mischling names Laki zu mir Geholt. Es... mehr