Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie schenkt man einem misshandelten Hund wieder Vertrauen in seinen Menschen?

  
doreen schrieb am 11.02.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Chihuahua
Geschlecht: männl
Alter: 3
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
Mein Hund wird im Sommer 4 Jahre alt. Ich habe ihn Ostern 2011 aus einer Familie geholt, in der er schwer misshandelt wurde. Ein Beinchen ist irreparabel verletzt. Auch hatte er davor schon mehrere Besitzerwechesel durchleben müssen. Ich habe schon viele Fortschritte gemacht, er hat gut zugenommen, kennt jetzt Gassi gehen, Wiese, andere Hunde, Menschen und greift auch in Alltagssituationen keine Hunde und Menschen mehr an. Nur wenn jmd eine unbewusste Bewegung macht, beißt er sofort ohne wenn und aber zu. Selbst bei mir. Ich möchte so gern, dass er mir vertrauen kann. Und in Gefahrensituationen zu mir kommt und nicht kopflos irgendwo hinrennt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 11.02.2013

    Hallo Doreen,
    solche Geschichten machen wirklich sehr traurig! Bei meiner Arbeit und auch hier im Forum merke ich, dass solche Fälle leider keine Einzelfälle sind. Es ist wirklich unfassbar wie unmenschlich manche Leute sind. Wirklich ohne Worte...
    Erst einmal Doreen solltest du stolz auf dich sein. Lies dir bitte noch einmal durch was du geschrieben hast und wieviel du schon geschafft hast. Das ist wirklich super und das nur in knapp 2 Jahren!!! Das ist wirklich mehr als gut!
    Natürlich ist dein Hund noch nicht perfekt und das beißen muss ihm noch abtrainiert werden, aber sieh es bitte nicht nur negativ, sondern schau was du geschafft hast!
    Ich denke schon, dass dein Hund dir vertraut. Andernfalls hättest du es nicht so weit mit deinem Hund geschafft. Du darfst das Verhalten deines Hundes nicht als persönliche Niederlage sehen. Dein Hund hat viel schlechtes erlebt und das ist nicht deine Schuld.
    Allerdings solltest du vielleicht mit dem beißen mit einem Profi üben. Natürlich tut es nicht all zu dolle weh, wenn ein Chihuahua beißt, aber ich mache mir hierbei auch Sorgen um deinen Hund. Stell dir mal vor, dass dein Hund austickt und einen anderen Hund beißt. Viele Hunde lassen sich das nicht gefallen und beißen zurück. Wenn dein Hund hier an den falschen gerät, dann Prost und Mahlzeit. Dann wirst du in deinem Training min. um ein Jahr zurück geworfen werden. Der Profi schätzt die Situation vielleicht anders ein als du.
    Weiterhin viel Erfolg mit deinem kleinen Liebling!
    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst vor Männern

Unsere Luna ist jetzt fast 6 Monate und hat anscheinend Angst vor... mehr

Angst vor Männern

Unsere Luna ist jetzt fast 6 Monate und hat anscheinend Angst vor... mehr

Selbstbewusstsein und Angst des Hundes

Wir haben unseren Hund aus einer Tierschutzorganisation. Der Hund... mehr

Hund bellt beim Kabbeln

Hallo ihr Lieben, erst einmal Danke, dass ich euch schreiben... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.