Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie kann ich meiner Beagle - Hündin gegen ihre Angst im Dunkeln helfen ?

  Sachsen-Anhalt
connyundamy schrieb am 01.03.2015   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Beagle, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, meine Beagle - Hündin fast 2 Jahre alt hat große Angst im Dunkeln und vor fremden Menschen. Ich habe sie vor etwa einem Jahr aus schlechter Haltung übernommen. Sie bekommt viel Auslauf und wird geistig beschäftigt. Wenn wir im dunklen Gassi gehn und sie Menschen entdeckt klemmt sie ihre Rute ein, bellt und springt hin und her. Amy ist immer an der Leine. Mal kurz mal die Flexi. Wenn sie Angst hat sucht sie selten Schutz bei mir. Sie zieht auch sehr doll an der Flexi. An der kurzen Leine geht sie gut. Amy bleibt auch nicht allein zu Hause. Sie bellt dann die ganze Zeit. 20 Minuten schafft sie es jetzt ohne Bellen. Wenn ich dann wieder rein komme dreht sie fast durch vor Freude. Wie kann ich ihr helfen dass sie nicht ständig so große Angst hat?
Vielen Dank und freundliche Grüße
Amy & Conny aus Stendal

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 02.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Frau Sachon,

    Sie schreiben, dass Ihre Beaglehündin Angst im Dunkeln und vor fremden Menschen hat und dass Sie Amy aus schlechter Haltung haben. Dass Sie Ihre Hündin geistig viel beschäftigen, ist schon mal ein ganz wichtiger und hilfreicher Aspekt. Durch die Wahl der Beschäftigungen können Sie das Selbstbewusstsein Ihrer Hündin stärken. Haben Sie schon einmal mit Clicker gearbeitet? Gerade das kreative Clickern und das damit verbundene freie Formen kann Hunden helfen, nach alternativen Möglichkeiten zu suchen und dies in Stresssituationen umzusetzen. Positiv ist ebenfalls, dass das Click-Geräusch auch im Stress noch wahrgenommen werden kann.
    Darf ich noch ein paar Fragen stellen?
    Wenn Amy im Dunklem Menschen sieht und aufgeregt reagiert, wieviel Leinenfreiheit hat sie dann? Ist sie noch ansprechbar?
    Welchen Abstand schafft Ihre Hündin noch, bzw. bei welcher Distanz zeigt sie dieses Verhalten?
    Zeigt Sie dieses Verhalten auch tagsüber?

    Wenn Sie mir diese Fragen noch beantworten könnten, kann ich Ihnen sicherlich ein paar Tipps geben.

    Liebe Grüße
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst vor Männern

Moin. Meine Hündin hat Angst vor fast jedem Mann. Wir haben sie von... mehr

Unser wird bissig gegenüber unseren Sohn was kann ich machen

Unser hund ist seit dem wir um gezogen sind sehr auf beiß laune und... mehr

Angst vor menschen und gerauschen

Mein rüde rambo ist 2,5 jahre alt und kastriert. Wenn ich mit ihm... mehr

Angst / Aggressiv

Unser kleiner Chihuahua ist mit drei Monaten fallen gelassen worden,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.