Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund hat oft panische Angst vor Menschen oder Gegenständen

  Bayern
Missi95 schrieb am 02.12.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Chihuahua, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
Mein Hund hat sehr oft Angst vor Menschen und traut sich kaum in die Nähe Fremder.
Ich habe sie damals aus sehr schlechten Verhältnissen, jedoch habe ich mittlerwiele einen sehr guten Draht zu ihr und wir vertrauen uns gegenseitig, jedoch kann das manchmal auch sehr schnell umschlagen, aus irgent einem Grund versteckt sie sich dan wieder unter der Couch oder unter dem Bett und ich weiss nicht warum.
Ich schaffe es zwar immer sie zu beruhigen und ihr zu zeigen, das ihr nichts zustöhst.
Meinen Freund mag sie eigentlich auch sehr gerne und mit ihm wird auch gekuschelt, trotz allem hat er eine sehr streng klingende Stimme und ab und an versteht sie es falsch und läuft davon (ab unter die Couch), doch mein Freund meint es garnicht so, er mag sie ja sehr gerne.
Von Fremden lässt sie sich kaum anfassen und schon garnicht am Kopf und wenn doch dann zieht sie den Schwanz ein und hält sich ganz ruhig und sänkt den Kopf.
Ich bin so ziemlich die einzige Person, bei der sie weiss, das alles OK ist und ihr nichts passiert.
Das gleiche ist wenn wir einen Spatziergang machen wollen. Sie geht sehr gerne raus und lange spatzieren, sie liebt die frische Luft und das Gras unter den Pfoten.
Sie hört immer auf einen bestimmten Satz, dan weiss sie sofort es geht raus und läuft voller Freude zur tür, bis ich das Brustgeschirr auspacke, da muss ich sie immer austricksen, sonst würde sie gleich wieder weck laufen, wenn ich damit in ihre Nähe komme, hatte sie aber nicht immer, kamm erst vor ein paar Wochen.

Ich bitte um Rat

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,

    Sie schreiben ja selbst, dass Sie Ihre kleine Hündin aus schlechter Haltung gerettet haben. Wenn Sie Ihnen jetzt schon so schön vertraut, dann ist das doch ein sehr großer Fortschritt. Hunde kennen normaler weise keinen Trost, deswegen würde ich nicht versuchen die Hündin zu beruhigen, wenn sie sich vor Angst versteckt. Ich weiß, es ist menschlich, die Tiere aus der Angst herausholen zu wollen. Versuchen Sie trotzdem einmal, Ihre Hündin dies selbst entscheiden zu lassen. Möchte sie Körperkontakt, dann kann sie ihn bekommen. Verzieht sie sich unter die Couch, dann lassen Sie sie dort, bis sie sich von alleine wieder traut. Sie müssen das Selbstbewusstsein Ihrer Hündin aufbauen. Dazu gehört auch, dass Sie selbst entscheiden kann, wann und mit wem Sie Kontakt haben möchte.

    Hunde, insbesondere ängstliche Hunde, lassen sich generell nicht gerne auf dem Kopf anfassen. Hunde, die sich gegenseitig maßregeln, legen die Pfote auf Schulter oder Kopf auf.

    Fremde müssen Ihren Hund gar nicht anfassen. Schützen Sie sie davor. Sie möchten sicherlich auch nicht von jedem in den Arm genommen werden. In diesem Fall müssen Sie als Beschützerin auftreten. Damit stärken Sie auch das Vertrauen Ihrer Hündin.

    Das Ihre Hündin jetzt das Brustgeschirr ablehnt kann viele Gründe haben. Evtl. hat sie etwas falsch verknüpft. Zum Glück kosten Brustgeschirre ja nicht die Welt. Nehmen Sie einfach ein anderes, dass sich sowohl geruchlich, als auch von der Machart her unterscheidet. Trainieren Sie dann das Anziehen des Brustgeschirrs, indem Sie Ihre Hündin mit einem Leckerchen durchlocken. Auch hier sollte Ihre Hündin aus freiem Willen handeln. Ziehen Sie Ihr dann das Brustgeschirr ruhig auch für andere schöne Dinge an, z.B. Futter, Spiel in der Wohnung oder im Garten. Manche Hunde sprechen auch auf Pheromone gut an, z.B. Adaptil. Sie können ihr diesen Geruch ja mal anbieten, z.B. auf einem separaten Tuch. Wenn Ihre Hündin sich in der Nähe des Tuchs entspannt hinlegt, mag sie den Geruch, geht sie weg, dann nicht. Wenn sie ihn mag, dann können Sie diesen Geruch auch auf das Geschirr geben.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund aggresiv?

Hallo, meine hündin ist seit geburt an sehr ängstlich, lässt sich... mehr

Angst vor allem

Hallo lieber hundetrainer. Mein mittlerweile 6 Jahre alter weißer... mehr

Bellen

Mein Hund ist Mega ängstlich. Er bellt alles fremde an . Vor allem... mehr

Wie mache ich meinen Hund selbstsicherer?

Halli Hallo, ich hab den Fehler gemacht immer nur im Feld, Wald... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.