Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund ist unsicher, knurrt fremde an und zieht dabei schwanz ein

  Sachsen
Carobandit schrieb am 08.10.2015   Sachsen
Angaben zum Hund: Bulldogge, Amerikanische, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,
Unser 10 Monate Alter Rüde knurrt auf der Straße Menschen an sobald sie ihm aufmerksamkeit schenken, es reicht schon wenn sie ihn nur anschauen, selbst Kinder werden angeknurrt.Er wird dann unsicher, zieht manchmal richtig den Schwanz ein .Anfassen durch fremde geht gleich garnicht, aber das wäre für uns kein Problem. Zuhause und in der Familie ist er ein toller hund, auch mit unseren Kindern.Nun haben wir einen hundetrainer der meint das wir ihn durchs zwangsbefehle unter Kontrolle bekommen, aber dabei habe ich kein gutes Gefühl da e ja sowieso schon Panik bekommt wenn ein fremder ihm zu nah kommt. Ich weiß nun nicht genau was der richtige weg ist.

Liebe grüße,Caroline

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Caroline,
    was der Hundetrainer mit "Zwangsbefehlen" meint, kann ich nicht so richtig nachvollziehen. Auf jeden Fall ist Zwang bei einem unsicheren Hund sicher der falsche Weg.
    Besser ist es, den Hund zu führen und dadurch zu beschützen.
    Das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie, der Hund muss nicht regeln und fühlt sich sicher, wenn z. B. Menschen kommen, die er fürchtet.
    Wenn Sie an Leuten vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr zu fürchten.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Scheu vor Männer

Mein Hund Lumpi kommt von einer Auffangstation aus Rumänien ist... mehr

Der Spaziergang wird zum Spießrutenlauf... was können wir tun?

Hallo, vom Tierschutz haben wir vor sechs Monaten einen... mehr

Bellender Hund

Hallo mein Name ist Tina und ich habe einen kleinen Jackrussel... mehr

Hund aggresiv?

Hallo, meine hündin ist seit geburt an sehr ängstlich, lässt sich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.