Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund fühlt sich unwohl wenn kind ihn streichelt

  Niedersachsen
collins schrieb am 04.02.2014   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Am Staff Mischling, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo, folgenes Problem habe ich jetzt ein paar mal beobachtet zwischen unserem KInd(1Jahr alt) und unserem Hund Collins(10Jahre alt).
Collins betritt den Raum, die kleine geht auf ihn zu und möchte ihn streicheln! eigentlich verlässt er den raum wenn er das nicht will. In letzter Zeit war es aber häufiger so, dass collins stehen blieb und sobald sie ihn angefasst hat zog er die rute ein(leicht, aber doch sichtbar) und stellt hinten am po die Haare auf!!!! Mit diesem Verhalten seinerseits kann ich nichts anfangen und möchte das nicht falsch deuten. Wenn ich mit der kleinen zusammen streichele ist alles in Ordnung dann knutscht er ihr auch durchs gesicht! Daher habe ich erstmal versucht allen Kontakt alleine zuvermeiden! Collins hat zwei Liegeplätze die völlig tabu sind für die kleine. was auch gut klappt! spielzeug kann sie wegnehmen und mit ihm spielen! Da verhält er sich absolut vorbildlich! Ich reagiere auch sofort wenn sie zu ihm geht und er schmatzt oder den kopf wegdreht. (wenn er auf seinem platz liegt) Ich hoffe ich habe das für Sie verständlich erklärt und wäre froh wenn Sie mir das deuten könnten und mir sagen wie ich es schaffe das der alte Herr sich wohler fühlt! Vielen dank im Voraus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 05.02.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    erst einmal prima wie Sie versuchen die Körpersprache des Hundes zu deuten.
    Ich finde es schon richtig mit den Liegeplätzen die tabu sind.
    Den Hund würde ich nie alleine mit der Kleinen lassen. Denn gerade der Hund kann sein Verhalten im Alter nochmal ändern. In der beschriebenen Situation würde ich schätzen, dass der Hund unsicher ist, einerseits das aufstellen des Felles und auch wenn der Schwanz eingezogen wird. Aber aus Unsicherheit kann Aggression entstehen.
    Sie beschreiben eine Situation wo der Hund den Kopf wegdreht und Sie dort eingreifen. Genau so würde ich an Ihrer Stelle immer reagieren, wenn eine Situation nicht angenehm für den Hund ist. Der Hund soll lernen, dass Sie ihn beschützen und er nicht alleine entscheiden muss in unsicheren Situationen. Genauso würde ich verbieten, dass der Hund die Kleine bedrängen sollte. Das darf er dann auch nicht. SIE entscheiden, wann die beiden Kontakt haben dürfen.
    Viel Erfolg..

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Pinkelproblem

Wir haben unsere Hündin seit Welpe an. Wenn ich mit ihr allein bin,... mehr

Hund bellt und knurrt nach Kastration

Hallo, Mein JackRussle Mischling ("Jack") macht mir folgende... mehr

Fehlverhalten und Angst

Wir haben uns einen Straßenhund geholt. Nach kurzer Zeit haben wir... mehr

Anbellen von Neuen

Sobald jemand das Grundstück/Haus/Zimmer/Umgebung betritt, klefft... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.