Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

wie kann ich dem hund helfen es ist nicht mehr aus zu halten

  Nordrhein-Westfalen
jeannine Bangel schrieb am 19.07.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: jorki malteser, weiblich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Wenn Kinder Fußball spielen oder andere Geräusche auf treten. Oder bleibt auch nicht alleine zu Hause. Es wird immer schlimmer als besser.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(7)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    bitte erläutern Sie etwas genauer, was passiert, wenn Kinder Fußball spielen.
    Das alleine bleiben können Sie üben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass er entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn er sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • jeannine Bangel
    jeannine Bangel
    schrieb am 19.07.2016

    Wenn die Kinder Fußball spielen. Zuckt sie zusammen und will kein meter mehr laufen oder lauft weg . Hier spielen die Kinder jeden tag und schießen den ball gegen so ein storm Kasten so mit ist das noch lauter wird nur noch schlimmer . Hört es sogar im haus und will dann sich verstecken in Blumen und andere Sachen. Nur können ja nicht immer das Fenster und Türen zu machen. Deswegen wissen wir nicht mehr weiter . Isst dann auch nichts oder trinken das selbe .

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Jeannine,
    vielen Dank für die Antwort.
    Hunde reagieren oft auf unser Verhalten. Deshalb wäre es hilfreich zu wissen, wie Sie in den Momenten reagieren. Versuchen Sie die Kleine zu beruhigen, nehmen sie auf den Arm.....?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • jeannine Bangel
    jeannine Bangel
    schrieb am 20.07.2016

    Das haben wir schon versucht. Sie ist halt oft nervös. Und dreht durch. Will sich nach jedem Geräusch verstecken egal wo hin nur um eine stille Ecke zu finden. Mfg j.bangel

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Jeannine,
    wenn Sie die Kleine auf den Arm nehmen oder versuche zu beruhigen, sie auch trösten, gehen Sie auf die Angst ein und verstärken sie dadurch. Je mehr Sie versuchen, umso panischer wird die Hündin denn sie versteht nun mal nicht, was Sie meinen. Sie versteht nur, dass Sie auch die Angst reagieren und sich schlecht fühlen also sind dieses angsteinflößenden Dinge auch furchtbar. Besser ist es, gar nicht mehr zu reagieren, die Kleine nicht zu beobachten, vor allem nicht mit ihr reden. Benehmen Sie sich so, als wäre alles ganz normal, was es ja auch ist. Nur so vermitteln Sie der Hündin auch, dass es normal ist, wenn z. B. Kinder Fußball spielen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • jeannine Bangel
    jeannine Bangel
    schrieb am 22.07.2016

    Ok versuche es. Auch normal das sie Türen an ratzen tut. Bei Gewitter

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Jeannine,
    auch das wird die Kleine wohl aus Angst machen.
    Viele Hunde haben Angst vor Gewitter und es ist auch schwer bis unmöglich, da etwas zu trainieren.
    Sie können versuchen, mit einer Geräusche CD zu arbeiten oder z. B. hier: http://www.soundarchiv.com/Geraeusche/Kategorien/46/Umwelt/
    Gewittergeräusche runterladen.
    Fangen Sie aber ganz leise an und geben der Kleinen etwas Leckeres zu kauen. Mit etwas Glück verbindet sie dann etwas Positives mit dem Gewitter.
    Es ist allerdings sehr schwer weil mittlerweile viele Privatleute ein Feuerwek veranstalten. Meine Hunde hatten nie Angst vor Gewitter oder Silvester, bis sie sich wegen mehreren Knallern sehr erschrocken hatten. Jetzt haben sie Angst davor.
    Sie können aber versuchen, Ruhe auszustrahlen. Trösten Sie die Kleine nicht, lassen Sie sie aber in Ihrer Nähe. wenn sie an der Tür kratzt, stören Sie sie.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst

Hallo meine chihuahua Hündin hat sehr schreckhaft unfallarzt hat... mehr

Panik

Hallo! Mein Akita-Inu, Nala, kommt aus Rumänien und hat panische... mehr

Angst vor Leine, Gehege & Abhauversuche

Hallo, ich wohne in Zanzibar, Tanzania und kummere mich hier um... mehr

Bitte um Hilfe

Hallo Wir haben einen Zweithund er ist fast 7 Monat..Er hat beim... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.