Wie bekomme ich Tierschutzhund nach draußen?

  
charly_chalute schrieb am 29.03.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, ich habe einen Hund vom Tierschutz (Chico, 1,5 Jahre). Ich habe ihn bisher zwar nur eine Woche bei mir, aber es zeigen sich schon erste Fortschritte bei ihm. Aber ich möchte gerne wissen, ob ich alles richtig mache:


Ich versuche ihn zu nichts zu zwingen und ihn auf mich zukommen zulassen. Es klappt auch schon zeitweise ganz gut. Am Morgen haben wir sogar schon eine kleine Routine. Er freut sich mich zu sehen, kommt bereitwillig aus seinem Körbchen und will kuscheln. Sobald ich aber die Haustür aufmache, verzieht er sich in sein Körbchen und bleibt stur liegen. Anfangs habe ich mich auf die Terrasse oder in den Garten gesetzt und ihn in großen Abständen gerufen. Irgendwann konnte er seine Angst überwinden und kam heraus. Das hat beim ersten Mal einen ganzen Tag gedauert... Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch den ganzen Tag Zeit. Aber wenn ich wieder Arbeiten muss (ca. 4 - 5h und nur 2 - 3 pro Woche), dann kann ich früh nicht stundenlang warten, bis er sich aus der Haustür traut und draußen sein Geschäft verrichtet.


Was kann ich tun? Soll ich ihn raustragen oder soll ich bereits im Körbchen sanft an der Leine ziehen und wortlos warten, bis er dem Druck nachgibt und aufsteht? Ich weiß nicht so recht weiter.


Lieben Gruß Franziska

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Franziska,
    schön, dass sich schon Fortschritte zeigen 👍
    Wortlos stehen bleiben und warten, bis er dem Druck, oder besser Zug, nachgibt, ist gut. Wichtig dabei ist, dass Sie nicht ziehen, sondern nur eine leichte Spannung halten. Wichtig ist auch, den Hund dabei nicht anzusehen. Drehen Sie ihm den Rücken zu.
    Es ist schön für uns, wenn ein Hund zum Kuscheln zu uns kommt. Allerdings kann das aber auch dazu führen, dass der Hund den Menschen trainiert. Das wiederum ist, gerade für einen unsicheren oder gar ängstlichen Hund, nicht gut. Deshalb ist es vielleicht besser, wenn Sie immer mehr darauf achten, Entscheidungen zu treffen und sie nicht dem Hund zu überlassen. Möglicherweise bedeutet das dann auch, dass er Ihnen gerne nach draußen folgt.
    Aus der Entfernung kann ich nur ganz allgemeine Ratschläge geben, basierend auf Erfahrung. Wenn Sie nicht weiter kommen kontaktieren Sie mich gerne telefonisch oder über meine Website.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • charly_chalute
    charly_chalute
    schrieb am 05.04.2022

    Hallo Frau Mayer,
    danke für Ihre schnelle Antwort! Ich würde sehr gerne mit Ihnen telefonieren. Ich hatte Sie auch schon einmal versucht anzurufen, aber leider war nur die Mailbox dran. Wie bzw. wann könnte ich sie erreichen? Sie können mir gerne per E-mail antworten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Lieben Gruß
    Franziska Drescher

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.04.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Drescher,
    am 05.04. habe ich Ihnen eine mail geschickt und noch keine Antwort erhalten. Haben Sie die mail nicht bekommen?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund draußen nervös und ängstlich ist?

Hallöchen,

wir haben einen Borador. Sandy kommt aus

... mehr

Was tun nach Trauma beim Gassi gehen?

Hallo,

wir haben seit Januar diesen Jahres ein Labrador

... mehr

Warum gestresst bei Fußballspielen?

Hallo,

unser Hund ist völlig gestresst, sobald Fußball im

... mehr

Was tun, wenn Hündin unsicher auf lauten Straßen ist?

Meine Hündin Dori (Mischling, 14 Monate alt, aus

... mehr