Was tun, wenn Angsthündin eine Geräuschphopie hat?

  
BiHe schrieb am 13.11.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
unsere Mischlingshündin ist 3 Jahre alt. Sie ist aus dem Tierschutz. Sie war von Anfang an unsicher, allerdings erst dergestalt, dass sie nach vorne ging und alles verbellt und verknurrt hat. Das haben wir mit einem Hundetrainer gut hinbekommen. Dann kam Silvester. Seit dem hat sie Angst entwickelt, was trotz Zuhilfenahme eines Tierarztes in eine starke Geräuschephobie umgeschlagen ist. Durch das Hochwasser diesen Jahres bedingt, wurden bei uns im Keller (Mehrfamilienhaus) Bautrockner aufgestellt, die sind auch nicht gerade leise. Seitdem möchte sie auch kaum noch in den Hausflur. Ich trage sie mittlerweile schon raus. Wir fahren mit dem Auto zum Gassigehen, weil sie bei uns aufgrund der Erfahrung mit einem Böller (ein Jugendlicher hatte einen Böller in unserer Nähe beim Nachmittagsspaziergang am Silvestertag geworfen) nicht mehr zum Gassigehen zu bewegen ist. Sie bleibt dann stocksteif stehen und auch Leckerchen helfen nicht mehr. Sobald eine Mülltonne scheppert oder eine Autotür geschlagen wird, dann kann man mit ihr gar nichts mehr anfangen, es sei denn sie sieht das, was Geräusche verursacht.


Sie ist vor Silvester so gerne spazieren gegangen, lange Läufe durch den Wald. Mittlerweile gehen wir nur noch kurze Strecken, da sie ansonsten anfängt zu hecheln und zittern. Nahrungsergänzungsmittel haben wir schon, Bachblüten haben wir auch versucht. Medizinisch ist alles wunderbar. Leider findet sie auch das Autofahren nicht so toll, ich denke dass ihr dabei übel wird. Aber sie geht lieber da rein, als bei uns spazieren. Vielleicht haben Sie ja Tipps für uns. Ich möchte einfach dass unsere Hündin wieder ein überwiegend stressfreies Leben führen kann. Danke und viele Grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 16.11.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Morgen, ich würde Ihnen empfehlen, sich mit einem Hundetrainer, der gleichzeitig in Verhaltensbeurteilung geschult ist. in Verbindung zu setzen. Das Problem ist von hier aus nicht zu lösen. Dazu muss man direkt vor Ort die Geräuschphobie bzw. die Generalisierung der Geräuschangst analysieren, um Ihnen und Ihrer Hündin gezielt helfen zu können.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Schäferhund am Abend Angst hat?

Der 8 jährige Schäferhund meiner Tochter hat seit drei Abenden

... mehr

Was tun, wenn Hund unsicher ist?

Unser Hund ist beim Laufen auf Gehwegen und Radweg ängstlich und

... mehr

Was tun, wenn Hund extrem geräuschempfindlich ist?

Habe Baris mit 2 1/2 von einem Alkoholiker weggeholt, der ihn

... mehr

Meine Hündin geht von heute auf morgen nicht mehr Gassi, was kann ich tun?

Marvie kommt aus Rumänien, war 4 Jahre alt als sie nach

... mehr