Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Plötzliche Angst vor Fliegenklatsche

hausmeister schrieb am 10.05.2015
Angaben zum Hund: unbekannt, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unsere Hündin Bella (15 Monate alt, kastriert, aus Tierheim in Spanien) ist ausgesprochen gelehrig und selbstbewußt. Es gab bisher keinerlei Probleme, ob lauter Rasenmäher, vorbeifahrender Trecker o.ä., nichts hat sie bisher länger als zwei Sekunden aus der Ruhe gebracht. Seit etwa zwei Wochen (Bella ist überigens seit Januar bei uns) gerät sie in Panik, wenn sie nur sieht, dass die Fliegenklatsche auf einem Tisch liegt. Sie verläßt mit eingeklemmter Rute den Raum, und es dauert sehr lange, bis sie wieder zu uns zurückkommt. Ansonsten verhält sie sich absolut normal, läuft sofort freudig hinter mir her, wenn ich in den Garten gehe usw.
Es versteht sich von selbst, dass das Tier hier niemals mit irgendwelchen gegenständen geschlagen wurde, auch nicht spielerisch. Die einzige "Drohgebärde", die wir anwenden, ist der erhobene Zeigefinger, auf den sie zuverlässig reagiert.
Versuche, sie langsam an das angstmachende Objekt zu gewöhnen, haben bisher nicht gefruchtet.
Wir wohnen auf dem Land, haben viel mit Fliegen zu tun, Insektengift wollen wir wegen unserer Tiere nicht anwenden. Das Erschlagen der Fliegen ist unsere einzige Möglichkeit, deshalb hoffe ich sehr, dass Sie einen Rat für uns haben

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 11.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dies kann durchaus auf schlechten Erfahrungen aus Spanien kommen. Was haben Sie denn bisher versucht?
    Zum einen gibt es ja inzwischen herrlich viele Varianten von Fliegenklatschen. Hier würde die Möglichkeit bestehen, erst einmal die Form zu ändern. Vielleicht hilft es auch, erst einmal den Stiel abzumachen. Dann kann die Klatsche auf dem Boden liegen, und ein besonders gutes Leckerli darauf. Lassen Sie die Klatsche einfach liegen, gehen Sie unbeteiligt daran vorbei und warten Sie ab, ob der Leckerli nicht doch lockt. Das Tempo sollte Bella bestimmen dürfen.
    Sie können die Klatsche auch so in die Hand nehmen, dass der vordere Teil vollständig in Ihrer Hand liegt. Üben Sie dann damit den Handtouch. Den Stil verstecken Sie in Ihrem Ärmel.
    Dennoch würde ich erst einmal dazu raten, die Fliegenklatsche in Bellas Gegenwart nicht zu benutzen, denn das Pfeifgeräusch und das Klatschen an sich kann durchaus angsteinflößend sein. Das würde ich dann beginnen, wenn Sie den Anblick der Fliegenklatsche verträgt.

    Herzlicht
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst an Silvester

Hallo liebe Hundetrainer :) mein Bosco hat panische Angst an... mehr

Angst

Mein Hund hat Angst vor lauten Geräuschen. Z.b. Silvester, Flugzeug... mehr

Seit Sylvester Angst vorm Gassi gehen

Guten Tag, unsere Hündin ist 3 Jahre jung, nicht kastriert und... mehr

plötzliche Angst beim Junghund

Hallo, unser Max hat seit ein paar Wochen panische Angst vor... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.