Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund ist geräuschempfindlich und will nicht mit gassie gehen.

  
ursula schrieb am 14.05.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Bordercolliemix
Geschlecht: männlich
Alter: 8
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Er geht nur früh mit und abends nur noch kurz zum Bein heben. Auch wenn ich mit ihm in den Wald fahre bekomme ich ihn nicht vom Auto weg, er nimmt auch keine Leckerchen an. Er will nur schnell wieder ins Auto oder eben ins Haus, er geht auch nie weit weg vom Haus.
Er ist sehr Geräusche empfindlich . Ich habe ihn mit 10 Monaten aus dem Tierheim bis vor einem Jahr hatte ich auch noch jemanden, der mit seinem Hund Gassie gegangen ist da ging das alles noch besser, aber nun ist sein Hundekumpel weggezogen. Danke schon mal für die Antwort.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 14.05.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Ursula,
     
    für geräuschempfindliche Hunde kann das Leben mit sehr viel Stress verbunden sein. Eine ganz wichtiger Punkt, wenn man an dem Problem arbeiten möchte, ist es daher, Problemsituationen so weit wie möglich zu vermeiden. Konkret heisst das: bitte bieten Sie Ihrem Hund im Alltag einen Tagesablauf, bei dem er so wenig wie möglich mit Situationen konfrontiert wird, die ihm Angst machen.
     
    Wenn dies über einige Wochen gut klappt, kann man nach und nach anfangen, den Hund an etwas lautere Geräusche zu gewöhnen. Das Training gestaltet man dabei je nach Hund (welche Geräusche machen Probleme, welche Situationen sind unangenehm, ...). Da dieses Training einen gute Planung und ggf. immer wieder kleinere Anpassungen erfordert, rate ich Ihnen, hier die Unterstützung durch einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt zu nutzen. Ansprechpartner nenne ich Ihnen gerne.
     
    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst bei Dunkelheit

Guten Abend, unser Boxer kam als Welpe ins Erzgebirge (ruhige... mehr

Der Hund geht nicht durch die Hundklappe

Hallo Mein Name ist Jan Tersch (45) und ich habe eine 6 jährige... mehr

Ängstliches verhalten vor mensch und altags Gegenständen

Hallo wir haben vor 3 monaten einen rüden aus Rumänien bekommen, es... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.