Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund ist extrem angstvoll. Was kann ich tun wegen Silvester?

brosig schrieb am 06.12.2011
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Meine Hündin (2 Jahre) ist sehr ängstlich, schon seit wir sie mit 8 Wochen bekommen haben. Silvester ist immer ganz schlimm und sie zittert am ganzen Körper. Was kann ich tun um es ihr leichter zu machen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 06.12.2011

    Hallo ,


    ist ihre Hündin generell ängstlich oder wirklich nur an Sylveter ?


    Um dieses Problem bis zu diesem Sylvester ( es sind nur noch 3,5 Wochen ) wirklich raus zu therapieren müssten sie einen Crash Kurs mit einem sehr guten Hundeverhaltenstherapeuten machen . Also die Warscheinlichkeit das sie jetzt so einen in Ihrer nähe finden ist ziemlich gering . Es sei denn sie schreiben mir wo sie wohnen ( Es reicht das Bundesland und die Stadt ) und ich kann ihnen dann jemanden empfehlen .

  • Christine3007
    Christine3007
    schrieb am 07.12.2011

    Hallo,


    am Silvestertag am Besten schon am frühen Nachmittag spazieren gehen, nicht von der Leine lassen. Abends dann nach Möglichkeit die Rollladen schließen, Radio oder Fernsehen etwas lauter stellen und der Hündin die Möglichkeit geben, sich zu verkriechen. Das ist ein ganz normales Verhalten und sollte auch nicht verhindert werden. Den Hund, wenn er schon Angst hat, nicht beruhigen oder streicheln, das dies den Eindruck verstärkt, dass mit der Situation etwas nicht in Ordnung ist. Je ruhiger Du bist und je selbstverständlicher Du die Situation und die Angst Deiner Hündin nimmst, desto ruhiger wird sie werden. Bitte halte Deine Dame auch am Neujahrstag noch an der Leine, da immer wieder unvernünftige Leute noch böllern.


    Wir bieten in unserer Hundeschule das ganze Jahr über Kurse zur Gewöhnung an laute Geräusche an, vielleicht findest Du ja eine Hundeschule in Deiner Nähe, die so etwas anbietet. Auch ein Intensivkurs kurz vor Silvester kann nach meiner Erfahrung durchaus noch helfen, die schlimmsten Ängste und Reaktionen in den Griff zu bekommen oder wenigstens teilweise abzubauen.


     


    Ich wünsche Euch beiden einen ruhigen Start ins Neue Jahr.


    Viele Grüße


    Christine

  • canin-behaviour
    canin-behaviour
    schrieb am 09.12.2011

    Hallo,


     


    vielleicht noch ein Tip zur Unterstützung:


    besorgen Sie sich beim Tierarzt ein sogenanntes DAP-Halsband. Hierbei handelt es sich um ein Pheromonhalsband, dass dem Hund hilft sich zu entspannen. Zusätzlich können Sie noch einen DAP-Zerstäuber für die Steckdose bekommen.


    Wenn das in Frage kommt, sollten Sie sich beeilen, denn die Wirkung macht sich erst nach ein paar Tagen beim Hund bemerkbar.


     


    Fragen Sie einfach Ihren Haustierarzt danach.


     


    viele Grüße


    Natascha

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

plötzliche Angst beim Junghund

Hallo, unser Max hat seit ein paar Wochen panische Angst vor... mehr

Hund geht seit 2 Tagen VOR SILVESTER nicht mehr mit der Leine raus

Unser 11 Jahre alter Beagle Fox geht seit 2 Tagen VOR Silvester... mehr

Mini chihuhahua hat angst

Meine Hündin 6 Jahre alt aber erst ein Jahr bei mir. Hat vor allem... mehr

Hund starrt Decke an

Hallo, seit einiger Zeit haben wir beobachtet, dass unsere 2... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.