Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund (aus dem Tierschutz) hat draußen Angst

  
chekwart schrieb am 14.05.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben seit 10 Tagen einen 6 Monate alten Hund. Er ist in Rumänien aufgewachsen. In unserer Wohnung hat er sich mittlerweile etwas akklimatisiert. Er hat vor uns keine Angst und lässt sich vorsichtig streicheln. Er hat auch angefangen mit Dingen zu spielen, läuft uns durch die Zimmer hinterher und sucht die Nähe oder beobachtet aus seinem Körbchen. Das große Problem ist, dass er sich draußen vor allem fürchtet. Er zuckt bei jedem Geräusch zusammen. Geht nicht an der Leine, sondern bleibt stehen und kauert sich zusammen. Auf dem Rückweg läuft er dann meistens vorweg und zieht an der Leine.
Die wichtigsten zwei Fragen sind:
1. Sollte man mit ihm trotzdem regelmäßig rausgehen z.B. jeden Tag eine Stunde in den Park setzen, damit er sich an die Geräusche, andere Hunde etc. gewöhnt? Oder lieber ganz langsam anfangen und ihn die nächsten Wochen nur so oft wie nötig kurz in den Innenhof lassen?
2. Wie hilft man ihm am besten, wenn er Angst hat? Streicheln, auf den Arm nehmen, nicht anfassen, Leckerlis geben, laut oder leise oder nicht sprechen, einfach neben ihm rumstehen? Meisten steht er wie versteinert da und man kann kaum erkennen, ob ihn das Streicheln hilft oder er es gar nicht wahrnimmt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.05.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    mit Steicheln, reden, Leckerlies geben oder auf den Arm nehmen erreicht man bei einem verängstigten Hund das Gegenteil und zwar aus dem Grund, weil man dann auf seine Angst eingeht. Der Hund bekommt dann das Gefühl, der Mensch hat auch Angst.
    Besser ist es, ruhig stehen zu bleiben und den Hund selbst raus finden zu lassen, dass er keine Angst haben muss.
    Sie müssen ja nicht eine Stunde in den Park gehen. Aber jeden Tag ein wenig länger wäre schon gut.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst beim Gassi gehen

Hallo, Wir haben große Probleme mit dem Gassi gehen unserer Joy -

... mehr

Extrem ängstlicher Hund

Ich habe seit Dezember eine alte Hündin aus Italien, die sehr... mehr

Hund hat plötzlich Angst vor spielenden Kindern vor dem Haus

Hallo, mein Hund lebt nun seit inzwischen 7 Jahren bei mir. Im... mehr

Hündin will permanent abhauen/ raus aus dem Gehege

Seit kurzem will unser Hund andauernd das Gehege verlassen. Das... mehr