Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

hündin ist sich unsicher und bellt wie eine irre sobald es raus geht. Angst?

  
rosi69 schrieb am 05.01.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben zwei kleine Hunde Lissy 4Jahre, Polly 1 Jahr die Polly macht uns wahnsinnig sobald es raus geht bellt sie alles an auch wenn sich nichts bewegt sie ist sich total unsicher und ich glaube angst. Zuhause fühlt sie sich am wohlsten möchte auch nicht länger draussen bleiben sie will nach dem geschäft sofort wieder rein, sie hat auch keine kontrolle über ihre blase sie macht ständig zuhause und die Lissy steckt sie auch noch mit an..
Die Polly ist ein Mischling es würde uns gesagt sie sei ein Terrier-Jack Russel.
Wir brauchen unbedingt hilfe wir haben schon bald keine lust mehr sie raus zu führen ist stress pur für uns und für die Polly.
Wäre nett wenn sie uns helfen können.
Mfg
Hess

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.01.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Herr oder Frau Hess,


    sie scheinen einen Hund aus dem Tierschutz übernommen zu haben. Es ist gut möglich, dass dieser Hund noch niemals sozialisiert wurde. Also gehen Sie kurz mit Ihr raus, loben Sie ihren Hund wenn das Geschäft erledigt wurde überschwänglich und halten Sie den Spaziergang möglichst kurz. Ihre Hündin benötigt sehr viel Zeit, um selbstsicher zu werden. Zeigen Sie ihrer Hündin nur kurz die große Welt und loben sie, wenn sie einmal nicht gebellt hat. Sie können auch mal versuchen, mit ihr kleine Spiele draußen zu machen, zum Beispiel Suche von Leckerli, aber nur in kurzen Zeiteinheiten. Sie muss langsam lernen, dass sie sich mit Ihnen draußen wohl fühlen kann. 


    Viele Grüße


    Uwe Planer


     

  • rosi69
    rosi69
    schrieb am 07.01.2012

    Hallo Herr Planer, danke erstmal.


    Wir haben die Hündin mit 8 Wochen bekommen und sind mit Ihr von anfang an raus gegangen ohne das Sie sich unwohl gefühlt hat erst nach dem Sie gelernt hatte zu bellen ging es richtig los.. Seit gestern habe ich eine andere methode genutzt und zwar jedesmal wenn sie bevor vor das bellen anfängt kriegt sie Leckerli und bellt seitdem nicht mehr weil sie damit abgelegt wird nehme ich an, aber nervös und unsicher ist Sie trotzdem noch, wir haben draussen eine große ´Wiese und spielen oft mit ihr das macht sie auch gerne aber wie schon geschrieben sobald sie sieht es passiert nichts mehr läuft Sie wie eine verrückte an die Haustür.. Kann ich diese Methode weiter hin nutzten was raten sie mir??


     


    MFG Frau Hess

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Hess,


    bitte um Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt m elde. Der Tag ist leider zu kurz.


    Doch jetzt zu Ihrer Frage. Genau, wenn Sie merken, dass Ihre Hündin unsicher wird und beginnt zu fixieren oder zu bellen, hocken Sie sich hinunter, geben ihr nur mit einer ruhigen Stimme zu verstehen, "das passt schon". Auf keinen Fall Mitleid erzeugen. Sie können auch versuchen ihre Hündin zu sich zu rufen und dann gleich bei Blickkontakt loben. Aber Vorsicht mit den Leckerli. bitte nicht immer einsetzen, sonst lernt der Hund, wie er Sie manipulieren kann. Leckerli immer in verschiedenen Intervallen einsetzen. 


    Richtig Loben sollten Sie so: Hörzeichen z.B. "schau" , dann ein kurtes Markersignal z.B "super", dann ein Leckerli. Später werden die Leckerli reditiert und der Hund hat gelernt, dass Super auch seine Bestätigung ist. Wenn sich super abgenutzt hat, dann werten Sie es wieder mit Leckerli auf. Wenn Ihre Hündin also eine für sie bedrohliche Situation sieht, noch nicht reagiert, loben sie wie oben beschrieben.


    Ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen.


     


    Beste Grüße


    U. Planer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst

Hallo meine chihuahua Hündin hat sehr schreckhaft unfallarzt hat... mehr

Panik

Hallo! Mein Akita-Inu, Nala, kommt aus Rumänien und hat panische... mehr

Angst vor Leine, Gehege & Abhauversuche

Hallo, ich wohne in Zanzibar, Tanzania und kummere mich hier um... mehr

Bitte um Hilfe

Hallo Wir haben einen Zweithund er ist fast 7 Monat..Er hat beim... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.