Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor Wind und Regengeräuschen

  
johannes kempf schrieb am 30.09.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
leider weiß ich nicht mehr, was ich noch tun kann um meinem Hund (und mir) ruhigere Nächte zu bereiten. Mein Hund (3,5 Jahre alt, Malteser Mischling, generell relativ ängstlich) hat ca. ab dem ersten Lebensjahr angefangen, nachts angst vor Windgeräuschen zu bekommen. Dies hat er geäußert, in dem er statt zu schlafen permanent durch die Wohnung gelaufen ist und den Schwanz weit nach unten zwischen die Beine geklemmt hat (Auch im Gesicht eine deutliche Angsthaltung zu erkennen). Durch einen zufälligen Umzug in ein windgeschützeres Wohngebiet hatte sich das dann allerdings alles normalisiert. Jetzt kam das leider langsam wieder und hat sich permanent verschlimmert. Der Wind ist teilweise für das menschliche Ohr kaum wahrnehmbar, trotzdem reicht es um ihn (und damit mich) wachzuhalten. Er läuft stundenlang auf und ab und zittert vor Angst. Seit neustem nun sogar auch bei Regengeräuschen und unabhängig von der Wohnung in der er schläft (Bei meinen Eltern genau das gleiche). Ich hab immer schon Angst, wenn ich im Wetterbericht Windankündigungen sehe, da dies je nach Stärke manchmal komplett schlaflose Nächte bedeuten kann.
Was ich bisher probiert habe:
- Lichtverhältnisse und Fenster offen/zu variiert
- Mit Leckerlies in Unterschlupf gelockt (Er schläft meistens unter meinem Bett, dort hat er sich früher auch immer versteckt wenn er Angst vor Wind hatte. Mittlerweile kommt er da dann aber immer wieder raus wenn er neue Windgeräusche hört)
- Musik (hilft manchmal ein wenig)

Gibt es irgendwelche konkreten Ideen die ich noch umsetzen könnte? Mittlerweile liege ich schon manchmal nachts auf dem harten Teppich statt im Bett damit er weniger Angst hat und nicht unter dem Bett vorkommt. Das kann ja nicht so weiter gehen..

Vielen, vielen Dank.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 01.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Johannes,
    so, wie Sie das beschreiben, gehen Sie viel auf diese Angst ein. Der Hund bekommt dann das Gefühl, seine Angst ist berechtigt. Hunde können Mitleid nicht einordnen.
    Es gibt im Handel sehr gute Geräusche CDs, mit denen ma Hunde an Geräusche aller Art gewöhnen kann. Man fängt ganz leise an und steigert langsam die Lautstärke, wenn der Hund es ertragen kann. Zusätzlich gibt man ihm etwas zum Kauen, dann ist er abgelenkt und Kauen beruhigt.
    Alternativ zur CD kann man sich Geräusche auch runterladen, z. B. hier:

    https://www.salamisound.de/natur-sounds

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • johannes kempf
    johannes kempf
    schrieb am 04.10.2019

    Hallo Ellen,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Die Sache mit den Geräuschen per CD/.. klingt sinnvoll.
    Das Vorgehen ist also:
    Bei guten Bedinungen (Windstille draußen) lasse ich die Windgeräusche über die Anlage laufen. Dabei steigere ich die Lautstärke um ihn gegenüber dem Geräusch "abzuhärten"?

    Das mit dem Kauen stelle ich mir ein bisschen schwierig vor, da er wenn er richtig Angst hat überhaupt nichts zum Kauen annimmt. Aber vielleicht funktioniert es ja mit kleiner Lautstärke. Ich werde das bald mal testen.

    Vielen Dank!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Traumatisiert

Hallo, aus dem Tierschutz habe ich eine eineinhalbjährige Hündin... mehr

Angst vor Geräusche

Guten Abend😊 Mein Hund ist 2,3 Jahre (Biwer Yorkshire Terrier Mix).... mehr

Hund wufft und meldet seit 6 Wochen jede Nacht

Hallo, unser Tibet-Terrier-Mix Max, ca. 3 Jahre alt, ist ein... mehr

Plötzlich benutzt er die Hundeklappe nicht mehr

Hallo zusammen, ich habe zwei Jack Russell... seit zwei Jahren... mehr