Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unverträglichkeit/jagen

  Baden-Württemberg
Romytoffy schrieb am 01.04.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Pudel, Zwerg-, weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo
Genau genommen hab ich zwei Probleme
1)Meine Romy Zwergpudel 12jahre konnte noch nie mit anderen Hunden das heißt sie bellt jeden fremden Hund an ,und geht ihn auch an ,dabei sind wir nicht sicher ob das reines Angstverhalten ist oder auch etwas agriessivität dabei ist.Sie folgt sonst recht gut aber wenn es um einen anderen Hund geht dann ist sie total auf den fokussiert und nichts ist wichtiger als den Hund zu verbellen.Leider sieht die kleine 3jahre von ihr ab und macht das gleiche,wobei sie aber gleich Unterwürfigkeit zeigt wenn der andere Hund zu nahe kommt,sie hat ein gesundes Sozialverhalten und weiß wie sie mit anderen Hunden umgehen soll.Lediglich weil Romy so bellt macht sie dann mit und das in den höchsten Tönen.Ein entspanntes laufen in der Stadt wo andere Hunde sind ist leider nicht möglich!!!!
2)Toffy unsere kleine Teacuppudel 3jahre jagt allem hinterher was sich schnell bewegt,und grad Autos sind interessant für sie.Ablenken mit Ball oder so funktioniert leider nicht da meine beiden nicht auf s spielen versessen sind,und mit Leckerli ablenken funktioniert auch nicht immer

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundeschule Schnüffelnase
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 03.04.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Romytoffy,

    für den älteren Hund empfehle ich Ihnen ein Begegnungstraining bei einem Hundetrainer. Achten Sie darauf , dass Sie keinen Trainer erwischen, der Ihnen etwas von mangelnder Rudelherrschaft oder sonstwas erzählt. Außerdem würde ich eine zeitlang nicht mehr mit beiden zusammen Gassi gehen, sondern getrennt. So können Sie intensiv üben. Das Hinterherjagen von sich schnell bewegenden Objekten kann man auch trainieren. Nehmen Sie Ihren Hund und suchen Sie sich eine Stelle, die in in ausreichender Entfernung zu einer Strasse ist. (Evtl. eine Wiese). Sie sollten die Entfernung so wählen, dass Ihr Hund noch Futter annehmen kann und sich noch auf Sie konzentrieren kann. Nun füttern Sie jedes Mal wenn ein Auto vorbeikommt etwas sehr hochwertiges, z.B. Leberwurst. So lernt der Hund, dass Autos etwas Leckeres nach sich ziehen. Es sollte selbstverändlich sein, dass der Hund hier und auch sonst an der Leine ist. Wenn Sie alleine nicht vorankommen, wenden Sie sich an eine Hundeschule in Ihrer Nähe, die mit positiver Verstärkung arbeitet.
    Viele Grüße
    Claudia Rieker

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hundebegegnungen an der Leine

Hallo liebe Hundetrainer, ich habe seit kurzem eine Dackel-Stafford... mehr

Verbellen anderer Hunde

Wir haben einen Eineinhalb Jährigen Teckelrüden(als Welpe bekommen)... mehr

Wie gestalte ich Hundekontakt?

Ich hatte bereits gefragt, wie ich mit unserem sehr ängstlichen... mehr

Umzug - Hund hat Angst vor anderem Hund

Guten Abend. Ich habe eine Maltese Hündin. 11 Jahre alt mit einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.