Kleinen Hund zum Schutz auf den Arm nehmen, ist das okay?

  
Hanev schrieb am 20.04.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
meine Hündin ist ca. 38cm groß und bei großen Hunden, die auf die zukommen, sehr ängstlich (wir haben sie aus dem Tierschutz und wissen leider nicht woher diese Angst kommt). Sie unterwirft sich sofort (macht sich klein, klemmt den Schanz ein, setzt sich, geht weg).
Oftmals passiert es jedoch, dass größere Hunde trotzdem nicht von ihr weggehen und sie bedrängen. In diesem Fall knurrt sie und fletscht die Zähne. Heute hatten wir die Situation, dass ein großer Hund stürmisch auf sie zukam und das Frauchen weit weg war und sich nicht um die Situation gekümmert hat. Auch nach häufigem Knurren, Zähne fletschen und Weggehen hat der große Hund nicht von ihr abgelassen (ist ihr weiter gefolgt, hat an ihr geschnüffelt). Daher habe ich sie auf den Arm genommen, um sie aus der Situation zu befreien. Daraufhin wurde ich von diesem Hund angesprungen und angebellt, bis die Dame sich zu uns bequemt hat, um ihren Hund zu holen.
Ihrer Aussage nach habe ich mich völlig falsch verhalten und wäre selbst Schuld gewesen, wenn der Hund gebissen hätte, da ich meinen Hund hochgenommen habe. Daher meine Frage: Ist es in jeder Situation falsch meinen Hund auf den Arm zu nehmen? Wie kann ich meinen ängstlichen Hund sonst aus einer solchen Situation befreien?
Freundliche Grüße und vielen Dank vorab!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 27.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Es ist tatsächlich schwierig, diese Frage mit einem finalen ja oder nein zu beantworten. Es gibt sicher Situationen, da ist es hilfreich einen kleinen Hund hoch zu nehmen. In vielen anderen Situationen ist das problematisch, weil es den anderen Hund möglicherweise zum Springen und Nachschnappen veranlasst.
    Wichtiger wäre es, dass Sie lernen, einen anderen Hund fernzuhalten. Hilfreich dazu ist es, sich das einmal bei einem Hundetrainer vor Ort nach einer Trainingsstunde zu erkundigen.
    Viele Grüße
    Andrea Winter

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin hat Panik vor bestimmtem Hund wie kann ich Sie beruhigen?

Emma ist eine 3 jährige Border Mix Hündin, die ich mit 11 Monaten

... mehr

Was tun, wenn Hündin ihre eigene Schwester einschüchtert?

Hallo, kurze Frage...
Wir haben 2 franz. Bulldoggen

... mehr