Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund beißt meine Schwester nach der Narkose

  
Mojo.lion schrieb am 16.06.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert die Op verlief ganz gut soweit aber als wir ihn In einer Decke Aus dem Auto tragen wollten fing er das erste mal an zu Knurren ich merkte schon das er schmerzen habe .. ich habe ihn trotzdem hochgetragen nur wiegt der kleine 25kg also war das alles nicht so einfach er knurrte nochmal und schnappte nach meinem Ohrring .. als ich die Treppen hochstieg konnte ich ihn nicht mehr halten der war zu schwer und viel fast runter ich merkte das ich ihn quäle .. meine Schwester kam mir zu Hilfe nur war ihr Gesicht zu nah an Seinem er wurde durch die Schmerzen und das hin und her leicht aggressiv und ich kam an die Wunde und er biss in meine Schwester ihr Gesicht 😓.. sie musste ins Krankenhaus und wurde an 4 Stellen genäht es war schrecklich auch wenn das nicht allzu große Wunden waren war es sehr tief .. kurz danach war er wieder wie benebelt und schlief ein .. ich’ weiß er war nicht bei sich aber ich habe Angst was soll ich tun ? Meine Schwester hat nun Angst vor ihm auch wenn er davor keinerlei Aggressives Verhalten zeigte da er auch in die Hundeschule geht. Bitte ich benötige eure Hilfe wie soll es jetzt weitergehen was soll ich tun .. ich danke euch schon mal im Voraus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 20.06.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Mojo,
    wenn ein Hund aus der Narkose aufwacht ist er genauso neben sich wie wir. Dazu kommen dann noch Schmerzen und schon kann aus jedem Hund (Tier) ein vermeintlich gefährliches Tier werden. Sie können sich nicht anders helfen. Darum gilt immer: ein verletztes Tier, auch ein operiertes Tier ist ein verletztes Tier, ist mit großer Vorsicht zu behandeln. Setzen Sie Ihrem Hund einen Maulkorb auf wenn Sie Ihn tragen oder behandeln müssen. Auch zur Sicherheit des Tierarztes.
    Informieren Sie auf jeden Fall Ihren Trainer in der Hundeschule über diesen Vorfall und beobachten Sie Ihren Hund genau.
    Bitte beachten Sie das das nur ein Therapieansatz aufgrund Ihrer Beschreibung ist, eine individuelle Beratung erfordert einen persönlichen Kontakt und Inaugenscheinnahme des Hundes.
    Liebe Grüße
    Sabine Busch
    www.mobile-hunde.schule
    www.tierpsychologin.vet

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hilfe mein Hund ist ein Problem Hund

Hallo erst mal Ich habe eine Hündin jetzt 5 Jahre alt Die immer... mehr

Cocker spaniel-Hündin, 9 Jahte alt, taub

Hallo, wir 2 Erw. haben "Gaga" seit ca. 1 J. aus 3. Hand "geerbt".... mehr

Hund bellt einen anderen Hund an nach Begenung auf dem Fahrrad

Ich habe einen sehr sensiblen Laufhund Mix, er ist generell mit... mehr

Angstbeißer ggü. anderen Hunden

Hallo an Alle :) Ich habe einen 5-jährigen kastrierten... mehr