Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Ängstliche Raterodame

  Baden-Württemberg
metal schrieb am 17.02.2014   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Ratero, weiblich, kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo ! Ich habe eine ca.3 Jahre alte Ratero Dame aus einer Spanien-Tötungsstation aufgenommen. Sie ist seit dem 4 Januar 2014 bei mir. Am Anfang ist sie sehr ängstlich allem gegenüber gewesen, das hat sich aber schon sehr gebessert. Leider reagiert sie auf andere Hunde mittlerweile immer mit bellen. Wenn diese dann auf sie zu kommen haut sie ab oder versteckt sich zwischen meinen Beinen und quiekt wie ein Schweinchen das man gerade abschlachten will. Kommt ein Hund dann ganz nah und sie kann nicht flüchten schnappt sie auch nach dem Hund. Sie hat vermutlich viele negative Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht...nur wie kann ich Ihr das klarmachen dass keine Gefahr droht ?
Mit dem golden retriever meiner Schwester kommt sie bestens klar.
Sie hat auch Angst vor Spielzeug, Ball, Kauknochen, Stofftiere etc.
Sobald ich ein Spielzeug in die Hand nehme zieht sie sich zurück.
Sie Frisst zwar Ihr Futter aber wenn ich in der nähe von ihrem Futterplatz (Küche) bin dann geht sie immer nur in Etappen an den Napf und zieht sich dann wieder zurück. Denke mal Sie ist da sehr unsicher ob Sie das wirklich darf (trotz Loben)…ich versuche es zu ignorieren und vordere es auch heraus sodass ich währendessen Sie isst immer wieder an ihr vorbeigehe oder etwas in der Küche arbeite.
Was kann ich tun bzw. was mache ich falsch ?

LG
Tim

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 03.03.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Tim,
    auch, oder besser gerade, ängstliche Hunde brauchen dringend klare Strukturen um sich sicher zu fühlen. Machen Sie Gehorsamsübungen mit Ihrer Hündin und setzen diese auch durch. Sie lernt dann, dass man sich auf Sie verlassen kann.
    Wenn der Hund Ihrer Schwester gerne mit Spielsachen spielt, spielen Sie so oft wie möglich in Gegenwart Ihrer Hündin mit ihm. Achten Sie dabei nicht auf Ihren Hund. Vielleicht bekommt sie durch das Beobachten auch Lust, zu spielen.
    Ansonsten rate ich Ihnen zu einer Hundeschule in Ihrer Nähe, wo sie unter Aufsicht andere Hunde kennenlernt.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggressiv anderen Hunden gegenüber

Hallo habe Lilo 6 Jahre chihuahua Rüde im November zu uns genommen... mehr

Hündin ist ängstlich/ verunsichert

Meine Hündin bellt fast alle anderen Hunde an.(gibt wenige... mehr

Weiß keinen Rat mehr, Bellen ohne Ende bei fremden Hunden und Menschen

Hallo, wir haben eine mittlerweile 2 jährige Havaneser Hündin und... mehr

Leinenaggression

Unserer Hündin ist eher unsicher und ängstlich... An der Leine wurde... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.