Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

yorkshire Terrier rennt ständig weg

  Nordrhein-Westfalen
manu0577 schrieb am 03.04.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Terrier, Yorkshire, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo. Ich habe einen yorkshire Terrier Rüden nicht kastriert- soll auch nicht . Ein liebes und verschmusstes Kerlchen aus Spanien, aber gross, nicht son kleiner. Sein Name: Pancho. Er hört recht gut, doch wenn er was sieht, oder eine Spur aufnimmt, rast er ständig weg! Er kommt immer zurück , dauert zwar etwas aber er kommt. Es ist nur sehr gefährlich, weil er auch vor Straßen nicht halt macht. Ich möchte ihn aber auch nicht ständig an der Leine führen. Ein Freund sagte ich soll ihn vier Tage hungern lassen und dann alles über Leckerchen machen, er soll sich das Essen verdienen! Er hat aber nur 7 kg ( nur Haut und Knochen) das bring ich nicht übers Herz. Haben Sie einen Tipp für mich. Würde mich sehr freuen, weil.es mir echt graue Haare verschafft.
Liebe Grüße Manuela Dom

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 03.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag Manuela,
    die Idee mit dem Futter verdienen ist an sich nicht schlecht. Den Kleinen aber vier Tage hungern lassen, schon.
    Versuchen Sie einmal, was passiert, wenn Sie rufen und sofort, ohne weiter nach dem Hund zu schauen, weglaufen. Die meisten Hund laufen dann hinterher weil sie erstens Frauchen nicht verlieren wollen und zweitens finden, dass das ein schönes Spiel ist. Sie werden dadurch auch für Ihren Hund interessanter. Wenn er gerne mit Bällen spielt, können Sie auch rufen und einen Ball werfen.
    Wenn das alles nicht hilft, nehmen Sie am besten eine Schleppleine(5m lange Leine/Seil) und befestigen die am Geschirr. Rufen Sie den Hund immer wieder, auch, wenn er abgelenkt ist und ziehen ihn sanft zu sich, wenn er nicht reagiert. Wenn er dann bei Ihnen ist, auch, wenn er nicht freiwillig kam, wird er belohnt und sofort wieder gehengelassen. Wenn Sie ihn nicht mehr ziehen müssen, lassen Sie Ihr Ender der Leine auf dem Boden. Er ist dan praktisch frei, Sie können aber zur Not immer noch auf die Leine treten.
    Je öfter Sie durchsetzen, dass er auf Zuruf zu Ihnen kommt, umso mehr verfestigt sich bei ihm, dass er gehorchen muss.
    Sehr wichtig: NIE dem Hund hinterherlaufen, auch das ist ein schönes Spiel für ihn.

    Viel Erfolg wünscht Ihnen
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

5 jähriger Rüde hört draußen nicht

Hallo erstmal, habe einen 5 jährigen, kastrierten Dobermann Rüden... mehr

Hund rennt vor Autos

Hallo, mein Hund ist an sich ein sehr braver eher ruhiger Hund, er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.