Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

wie kriege ich unseren Malamute-Labrador-Mischling zum mitmachen?

corry81 schrieb am 03.06.2014
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Unser Shinook ist aus dem Tierschutz und mittlerweile fast 2 Jahre alt.

Scheinbar aufgrund des Labradors ist er relativ gehorsam. Sind seit ungefähr 3 Monaten bei einer Hundestaffel und treffen uns hier mit anderen Hunden einmal die Woche. Danach ist er immer gt ausgepowert und man sieht, dass er zufrieden ist.

Nun würde ich ihn ja auch gerne an den anderen Tagen auslasten. Hier habe ich auch schon einiges ausprobiert, nur leider scheint er hier nichts wirklich zu wollen.

Hier das was ich ausprobiert habe:
- Apportieren (mit Ball, Frisbee, Futterbeutel, Stock ...) - Ergebnis: er holt die Sachen 3-4 Mal und hört dann auf - also keine Option
- Fahrrad fahren - Ergebnis: er ist auf Höhe des Hinterrades, erreicht ne Geschwindigkeit von gerade 9-10km/h und lässt sich eher hierherziehen als des er Spaß daran zu haben scheint.
-arbeiten mit der Schleppleine - Ergebnis: ich mach den Hampelmann und Kindergeburtstag und er zieht seinen eigenen Kopf durch

Mir fällt langsam nichts mehr ein. Habt ihr noch eine Idee, was ich vielleicht ausprobieren könnte?
Oder wie ich ihm den Spaß an einem der oben genannten Dinge "beibringen" kann?
Fahrrad fahren macht mir eigentlich Spaß, aber wenn ich ihn immer ziehen muss, ist das weder für ihn noch für mich toll.

Das einzige wo ich weiß, dass er sich austobt, sind andere Hunde. Leider leben nicht so wirklich viele Hunde bei uns mit deren Haltern man sich mal zum Spielen treffen könnte, zumal es hier an einer gescheiten Möglichkeit - wie Wiese o.ä. fehlt.

Es wäre wirklich super, wenn mir jemand einen oder auch mehrere Tipps geben könnte, da er mir bzgl. seines Mitmachens eher wie ein 12jähriger vorkommt und nicht wie ein 2jähriger.

Vielen Dank
Corinna

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 04.06.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich habe gute Erfahrungen mit Suchspielen gemacht. Allerdings sollte Ihr Hund dann auch richtig Hunger haben. Das heißt, die ganze Futtermenge die sonst im Napf verfüttert wird gibt es nur draußen für Arbeit. Und Leckerlie die sonst zwischendurch gegeben werden, sollen auch draußen gesucht werden. Dabei kann man Suchen lassen ( am Anfang dem Hund zeigen wo das Futter ist und ihn motivieren zu suchen) auch mal verstecken, an einem Baumstamm reinklemmen damit er sich richtig strecken muss. Wenn sich das Interesse immer noch in Grenzen hält, kann man auch mal eine Mahlzeit halbieren. Er sollte richtig Hunger haben. Dann macht er auch mit und er muss sich sein Futter erarbeiten und ist danach auch kaputt, weil geistige Arbeit auch auslastet.
    Viel Erfolg..

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

2 Jack russel

Guten Tag das ist das erste mal auf so einem forum. Es geht darum... mehr

Nicht hören nicht achten

EGAL WAS ICH SAGE SUE HÖREN BEIDE NICHT HABE ICH ABER LEKERLIES BIN... mehr

Zieht an der leine

Hallo, unsere Hündin (6 Monate) zieht ständig an der Leine. Gern... mehr

Nervöser, sehr aktiver Rüde, schlechte Leinenführigkeit

Wenn wir mit unserem 2jährigem Boxer/Schäferhundmischling die Runde... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.