Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie kann ich meinem Hund das zuschnappen und ins Bett springen abgewöhnen?

anita schrieb am 09.10.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Wolfsspitz

Geschlecht: m

Alter: 9 Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Hallo!Ich und mein Freund haben einen 9 Monate alten Hund (Balu) der bei ihm wohnt.Wir waren leider noch auf keiner Hundeschule.Balu ist immer sehr aufgedreht nachdem er paar Stunden alleine war (oder sogar nur eine) und wir zurück kommen.Er springt uns an.Außerdem schnappt er sehr oft zu.Nach Händen und Füßen.Wenn wir im Bett liegen,springt Balu zu uns und versucht ständig an unseren Gesichtern herum zu lecken. Wir hoffen auf guten Rat.Danke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 15.10.2012

    Hallo Anita,


    da habt ihr aber einen kleinen Rabauken zu Hause :)


    Es ist nicht schlimm, wenn Hunde nicht in der Hundeschule waren, wenn man sich denn selbst genug mit dem Hund beschäftigt.


    Wenn ihr nach Hause kommt und Balu wieder am durchdrehen ist, dann beachtet ihr ihn nicht. Das ist das oberste Gebot! Ihr spricht nicht mit ihm (das ermutigt ihn nur weiter zu machen), ihr streichelt ihn nicht und guckt auch nicht in seine Richtung. Sollte er euch anspringen, dann geht ihr ihm einen Schritt entgegen. Somit kommt er automatisch wieder zurück auf seine 4 Pfoten. Dann geht ihr einfach an ihm vorbei. Nervt er zu sehr, dann müsst ihr ihn mit einem Wort wie "Körbchen oder Decke" auf sein Platz schicken. Schnappt er nach euch, dann tretet ihr leicht (wirklich nur leicht!!!) in seine Richtung, so dass er aufhört und schickt ihn auch hier mit nur einem Wort ins Körbchen!


    Es ist grundsätzlich kein Problem, wenn Hunde mit im Bett schlafen. Wenn der Halter allerdings genug hat oder der Hund nach Händen und Füßen schnappt, sollte dieses keinesfalls tolleriert werden. Der Hund sollte ohne Worte runter gesetzt oder gar aus dem Schlafzimmer geschickt werden. Nur so weiß der Hund wie weit er bei seinen Herrchen gehen darf. Wenn er keine Grenzen gezeigt bekommt und nur einmal merkt, dass sein ablecken im Bett seinem Herrchen gefällt, dann wird er das immer weiter machen. Er wird sicherlich am Anfang laut werden oder an der Tür kratzen oder ähnliches. Da müsst ihr stark bleiben. Das ist wie bei Kindern auch, ein Nein sollte auch ein NEIN sein. Ihr werden unglaubwürdig, wenn ihr es mal zulässt und mal nicht.


    Viel Erfolg!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

rückruf

Wie bringe ich meinem Hund bei das er auf mein rufen reagiert.?... mehr

Hört nicht

Seitdem ich meine Hündin kastrieren haben lassen, hört sie auf... mehr

Hund springt hoch, beisst und zerrt an der Leine

Hallo, mein 8 Monate alter Deutscher Boxer springt in den letzten... mehr

Bulldoge

Hallo...Ich habe eine französische Bulldoge und es ist momentan eine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.