Was tun, wenn Hund plötzlich zwischen 4-5 Uhr wach ist?

  
maren_zeidler schrieb am 05.02.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo!
Seit einem Jahr lebt ein 9-10 Jahre alter Hund aus dem Tierschutz bei mir. Er ist fit und fröhlich. Seit einer Woche steht er zwischen 3:30 und 4:30 auf und steht vor meinem Bett, er läuft herum, legt sich dann wieder kurz hin und das Programm geht von vorn wieder los. Die ersten beiden Male dachte ich er muss dringend, das war offensichtlich nicht der Fall. Ist das „ ausprobieren wer der Chef ist“? Danke vorab!


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(2)
  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 07.02.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Maren,

    toll, dass Sie einer "grauen Schnauze" aus dem Tierschutz bei sich aufgenommen haben! Die Senioren haben so manche Besonderheit und daher einen speziellen Charme.

    Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich beim nächtlichen Aufwachen und Herumstehen vor Ihrem Bett nicht um ein Ausprobieren im Hinblick auf die "Rolle des Chefs im Haus". Vielmehr könnte es sein, dass Ihr Vierbeiner entweder etwas wahrnimmt, was ihn aufweckt und irritiert oder unsicher macht, oder dass er auf Grund seines fortgeschritteneren Alters eine Verhaltensveränderung zeigt.

    Hunde können im Alter einige Verhaltensveränderungen entwickeln. Hierzu gehören u. a. Desorientiertheit, Veränderungen bei der Interkation mit bekannten Personen oder Tieren, Änderungen des Schlaf-Wach-Rhythmus, Stubenunreinheit und Veränderungen der Aktivität. Hinsichtlich der Veränderungen des Schlaf-Wach-Rhythmus beobachtet man dabei vermehrten Tagesschlaf und verminderten Nachtschlaf, Schlaflosigkeit und Schlafsucht (meist im Wechsel) oder Unruhe v. a. abends und in der Nacht.

    Ich würde Ihnen empfehlen, möglichst - sofern das technisch geht - einmal herauszufinden, ob bestimmte Reize dazu führen, dass Ihr Vierbeiner nachts aufwacht. Dazu gibt es bspw. Aufnahmegeräte, die die Nacht über im Standby-Modus laufen und bei wahrnehmbaren optischen oder akustischen Reize aktiviert werden und Aufnahmen machen.

    Sollte in dieser Richtung nichts festzustellen sein, melden Sie sich gerne noch einmal bei mir, damit ich Ihnen die ein oder andere weitere Empfehlung hinsichtlich möglicher geistiger Auslastung (und damit eventuell besserem Durchschlafen) geben kann.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • fabienne_teichner
    fabienne_teichner
    schrieb am 25.02.2022

    Konnte meine Lösung gefunden werden?
    Wir haben das gleiche Problem.
    Über zwei Wochen hat es funktioniert. Jetzt wieder seit 9 Tagen nicht.
    Wir müssen zwischen 1 und 5 aufstehen, da er zu winseln beginnt.
    Indikatoren sind Wind, Vollmond,
    Gesundheitlich ist alles abgeklärt
    Wir gehen komplett auf dem Zahnfleisch und sind kurz davor das Tier im Bett schlafen zu lassen... Was wir überhaupt nicht wollen !!!
    Wegen leichtem Harnverlust und Hygiene allgemein und weil wir einfach das Bett für uns wollen.
    Aber so geht es auch nicht weiter.
    Heute war es 3.15h...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Unsere Hündin pöbelt mich an, was kann ich tun?

Unsere Appenzeller Sennenhündin (4 Jahre) pöbelt mich an, wenn es

... mehr

Was tun, wenn meine Hündin alle Menschen anspringt?

Meine Hündin ist sehr freundlich, leider auch sehr wild. Sie

... mehr

Mein Hund hört nicht auf mein Befehl, was nun?

Hallo. Mein Hund lässt sein Spielzeug nicht los, wenn ich "Aus"

... mehr

Was tun, wenn der Hund beim Spaziergang zu anderen Menschen hin will?

Hallo, ich habe seit einem halben Jahr eine 9 Monate alte

... mehr