Was tun, wenn Hund Herrchen anspringt und beißt?

  
Hansemann schrieb am 22.10.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Abend,
unser 4 Monate junger Welpe (Appenzeller Sennenhund) hat sich grundsätzlich gut in die Familie (zwei Erwachsene, vier Kinder von 14-21) eingelebt; bislang verlief alles sehr harmonisch. Seit einigen Tagen ist es allerdings ausschließlich bei mir so dass unser Hund mich erst versucht anzuspringen und dann mit seinen Zähnen zu zwicken bzw. beißen, z. B. in die Knie oder die Hände. Wenn ich stehe versucht er erst an meinem Oberschenkel hochzusteigen und anschließend mich in die Knie zu zwicken bzw. beißen. Sitze ich auf der Couch versucht er erst hinter mich zu klettern und dann auch in meine Hände zu zwicken / beißen. Da seine Zähne mittlerweile ziemlich spitz sind, tut das schon weh. Kommandos und Wegdrehen scheinen leider nicht zu helfen. Die einzige Lösung besteht aktuell darin, dass der Hund von mir weggezogen wird. Bei den anderen Familienmitgliedern versucht er höchstens mal spielerisch die Hände zu zwicken. Was läuft da schief und was sollten wir tun? Für Ihre Rückmeldung besten Dank im Voraus. Was soll ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.10.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Guten Morgen, für die Junghunde ist diese "Beißerei" noch Spiel, so wie sie es mit ihren Wurfgeschwistern gemacht haben. Früher war man der Meinung, dass die Beißhemmung angeboren sei. Das ist nicht der Fall. Junghunde müssen die Beißhemmung erst erlernen. D.h. Sie brauchen hier Konsequenz. Wegdrehen, ihn auf den Platz schicken und somit "das Spiel beenden" wäre hier die Lösung. Er muss einfach lernen, dass Sie das "Spiel" nicht mitspielen und er damit nichts erreichen kann. Wenn Sie wissen, dass er mit auf die Couch möchte, um zu zwicken, dann lassen Sie ihn einfach im Moment nicht auf die Couch. Zeigen Sie ihm deutlich, dass Sie nicht gewillt sind, sein "Spiel" mitzuspielen. Dann wird sich das relativ schnell legen.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bei Verbotaussprache werde ich förmlich "ausgeklefft", was kann ich tun?

Sobald ich ein Verbot ausspreche oder "Aus" "Pfui" anwende werde

... mehr

Dobermann Junghund bellt mit Aufforderung, was tun?

Hallo ihr Lieben,
mein Dobermann (6 Monate alt) bellt

... mehr

Was tun, wenn Hündin draußen wie ein Wirbelwind ist?

Hallo,
ich habe mir vor 1,5 Jahren einen kleinen Hund

... mehr

Was tun bei mangelnder Gehorsamkeit zuhause?

Unsere Podenco Hündin ist Zuhause extrem misstrauisch. Sie kommt

... mehr