Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was tun gegen Anspringen (Boston, 11 Monate alt)? wird frech bei Schimpfen!

  
gabi-tigges schrieb am 22.03.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Boston Terrier
Geschlecht: männl.
Alter: 11 Monate
kastriert: nein

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
Ich habe den Hund mit 7 Monaten vom Züchter gekauft. Schaffe es kaum, ihn zu erziehen!-----------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 24.03.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    es hört sich nicht so an, als das der Hund sie akzeptiert. Sie sollten sich Hilfe von einer Hundeschule oder einem Verhaltenstherapeuten holen. Bevor es noch zu größeren Problemen kommt. Sie sollten auf alle Fälle die Ruhe bewahren und sich beim Anspringen körperlich wegdrehen ohne zu schimpfen und wenn er nicht aufhört einfach weggehen und ihn stehen lassen. Und wichtig ist die Erziehung, denn der Hund ist gerade in der Pöbelzeit und braucht dringend Führung.
    Viel Erfolg..

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.