Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum springt mein Labrrador alle Leute vor Freude an.,, Was kann ich tun ?

  
elke-sturm-michels schrieb am 06.05.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Labrador ist 19 Monate alt und eigentlich ein ganz lieber, aber wenn wir anderen Menschen begegnen flippt er aus er springt in die Höhe , unter anderem auch an den Leuten hoch, er jault und bellt und erst wenn er gestreichelt wurde wird er ruhig. Was kann ich tun ?



NG E. Sturm-Michels

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 07.05.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Sturm-Michels,


     


    in der Regel möchten Hunde mit diesem Verhalten erreichen, dass er Aufmerksamkeit von den beteiligten Menschen (in Form von Anschauen, Anfassen, Ansprechen) erhält. Es hört sich so an, als ob genau dies auch bei Ihrem Hund zutrifft.


     


    Um dieses Verhalten weniger werden zu lassen, müssen Sie das Muster


    Hund springt hoch und gebärdet sich wie wild --> Hund erhält Aufmerksamkeit dafür


    durchbrechen.


    Konkret heißt das: Ihr Hund darf ab sofort für dieses (unerwünschte) Verhalten keine Aufmerksamkeit mehr erhalten, weder von Ihnen noch von anderen beteiligten Menschen. Das bedeutet, dass niemand den Hund ansehen, ansprechen oder anfassen darf. Auch Schimpfen oder ähnliches ist tabu, da es vom Hund als Aufmerksamkeit aufgefasst werden kann.


    Beachten Sie dabei bitte: Sie und alle anderen müssen sehr konsequent sein. Vor allem in der Anfangsphase dieses Trainings wird das Verhalten Ihres Hundes sehr wahrscheinlich schlimmer - halten Sie durch!


     


    Auf der anderen Seite sollten Sie Ihrem Hund vermitteln, welches Verhalten denn nun richtig ist. Belohnen Sie Ihren Hund mit Aufmerksamkeit oder einem schmackhaften Leckerchen, wenn er in solchen Situationen mit allen vier Beinen auf dem Boden bleibt.


     


    Sie können Begrüßungssituationen auch gezielt trainieren, indem Sie Ihrem Hund für diese Situationen bspw. ein Sitz-Bleib beibringen. Hierfür würde ich Ihnen raten, sich Unterstüztung bei einem nach Tierärztekammer Niedersachsen zertifizierten Hundetrainer zu holen.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.