Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

verzogene cocker spaniel dame

Annika89 schrieb am 18.03.2016
Angaben zum Hund: Cocker Spaniel, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wir haben aus schlechter Haltung unseren Hund geholt. Von Schläge Tritten etlichen Misshandlungen gerettet. Seid 11/2 Jahren lebt sie jetzt bei uns. Jedoch sie zieht ganz ganz doll ohne Luft zu holen. Wenn ich nur kurz einkaufen gehe oder zum Kindergarten dann macht sie pipi oder Kaka in die Wohnung obwohl ich regelmäßig spazieren gehe mit ihr... Sie mag unsere Tochter unwahrscheinlich doll,aber wenn sie im Kindergarten ist und ich auch mal kurz einkaufen muss,dann macht sie es. Mit kommt es so vor das sie es aus trotz macht. Ich kann sie nicht mit zu arztterminen nehmen oder so. Es geht auch nur um maximal eine Stunde aber das funktioniert garnicht. Mir fehlen langsam die Kraft bitte bitte um hilfe

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Annika,
    Sie schreiben selbst, dass Ihre Cocker Dame verzogen ist. Oft werden Hunde, gerade, wenn sie aus schlechter Haltung kommen, verzogen, oder nicht erzogen. Allerdings tut man den Hunden damit überhaupt keinen Gefallen. Im Gegenteil brauchen Hunde Grenzen und jemand, der sie führt.
    Die Kleine macht in die Wohnung, weil Sie nie gelernt hat, alleine zu bleiben und hat Stress damit. Üben Sie mit ihr das Alleinebleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und reinkommen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass die Kleine entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn sie sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.
    Hunde ziehen an der Leine, weil sie es so gelernt haben. Oder, besser gesagt, nicht anders gelernt haben. Wenn Herrchen/Frauchen dem Hund mit ausgestrecktem Arm überallhin folgt, wird der Hund natürlich auch weiter immer dahin gehen, wo er hin will. Er kann es ja, manchmal mit einem Gewicht am anderen Ende der Leine, aber es geht. Hunde lernen durch Erfolg oder auch Misserfolg.
    Deswegen hier mein Tipp: NIE dem Hund folgen, wenn er zieht, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder zu Bekannten will. Wenn er einmal Erfolg hatte, müssen Sie wieder von vorne mit dem Training anfangen. Bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist (das braucht etwas Geduld) oder, wenn Ihr Hund richtig feste zieht, drehen Sie um und gehen zurück.
    Am besten reagieren Sie schon, wenn er versucht, Sie zu überholen. SOFORT umdrehen und zurückgehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bulldoge

Hallo...Ich habe eine französische Bulldoge und es ist momentan eine... mehr

Alleine bleiben

Hallo Was muss ich machen dass mein hund alleine zuhause bleibt.... mehr

2 Jack russel

Guten Tag das ist das erste mal auf so einem forum. Es geht darum... mehr

Nicht hören nicht achten

EGAL WAS ICH SAGE SUE HÖREN BEIDE NICHT HABE ICH ABER LEKERLIES BIN... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.