Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Trainingstipps fürs freie Laufen

  
melanie-handwerker schrieb am 24.01.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Golden Retriever / Labbi Mix

Geschlecht: Rüde

Alter: 2

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------.

Mein Hund Marley ist ein aufgeweckter Kerl. Grundkommandos und im Freien laufen klappt soweit super. Das Problem besteht trotzdem im Freilauf. Wenn er andere Leute oder Hunde sieht will er da sofort hin und schaltet völlig ab, wenn ich ihn rufe. Auch in den Wald wird mal eben schnell reingerannt, ich rufe nach ihm, er kommt nach einer gewissen zeit wieder.

Das frei laufen habe ich bis jetzt mit leckerlies und loben trainiert. Gibt es noch weitere Tipps und Tricks? Danke und Gruß, Melanie und Marley

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 25.01.2013

    Hallo Melanie,


    bitte entschuldige, aber ich muss ein wenig schmunzeln, weil ich mir deine Situation im Wald vorstelle. Dein Hund läuft weg und du brüllst und brüllst und wartest bis er zurück kommt. Wenn er zurück gekommen ist, wird er für das lange weg bleiben wahrscheinlich auch noch belohnt. Ich weiß, dass du es gut mit deinem Hund meinst, aber deine Handlung hier ist leider falsch.


    Was dein Hund in dieser Situation denkt: Schön, dass mein Herrchen schreit, dann weiß ich wo sie sich befindet und dass sie auf mich wartet. Tut sie ja sonst auch immer..


    Besser wäre, wenn du höchstens 3 Mal nach ihm rufst. Kommt er nicht, dann gehst du weiter und versteckst dich. Dein Hund wird schneller zurück kommen, da er dich ja nicht hört und nicht weiß was mit dir ist. Kommt er zurück und Herrchen ist nicht da, dann wird er nach dir suchen. Lass ihn ruhig ein wenig Panik haben. Nach einer Zeit, kannst du dich ihm zeigen. Kommt er zu dir gerannt, dann lässt du ihn sitz machen und lobst ihn. Versuch das mal! Dein Hund wird dadurch lernnen immer in deiner Nähe zu bleiben, da er Angst haben wird, dass du nicht auf ihn wartest.


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.