Deine Hundetrainer-Sprechstunde

nach Ableinen bellt mein Hund Menschen an

  Berlin
Michael Knape schrieb am 20.03.2018   Berlin
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo,
nach dem ableinen auf Spaziergängen oder auf der Wiese oder Wald, kann es vorkommen, dass mein Hund plötzlich ausreißt, zu Leuten läuft, die sich in unmittelbarer Nähe oder auch weiter weg ( bis ca. 100 Meter) plözlich auf die Menschen zustürtzt, sie anbellt und sie auch am Weitergehen hindert . Bei der Leinenführung, hat mein Hund noch nie gebellt oder zeigte irgendwelche Aggressionen. Er ist eher ängstlich, zurückhaltend und in der Regel immer unterwürfig (auch gegenüber Welpen). Er kommt aus dem Tierheim, lebte dort die ersten 6 Monate.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ines Trujka
    Ines Trujka (Hundetrainer)
    schrieb am 03.04.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    das Verhalten Ihres Hundes passt durchaus zu einem eher ängstlichen/unsicheren Hund. An der Leine geben Sie ihm Sicherheit, ohne Leine fühlt er sich ggf. auf sich gestellt und reagiert in einer Stresssituation, welche fremde Menschen offensichtlich für ihn bedeuten, wie von Ihnen beschreiben. Dabei wird seine Intension Distanzvergrößerung sein.
    In einem solchen Fall eignet sich Schleppleinentraining verknüpft mit dem Auftrainieren eines Alternativverhaltens besonders gut. Hierbei ist allerdings wichtig, dass Sie nicht versuchen, in plötzlich auftretenden Alltags-/Notfallsituationen zu trainieren, sondern kontrollierbare Trainingsbedingungen schaffen. Hierfür ist mind. eine weitere Hilfsperson notwendig, in Ihrem Fall eine dem Hund nicht vertraute Person. Ziel der Übung ist, Ihrem Hund auch im Freilauf die nötige Sicherheit zu geben und ihm klar zu machen, dass er bei Ihnen Schutz findet und sich auf Sie verlassen kann. Ich würde Ihnen empfehlen, sich bei einem solchen Training von einem Hundetrainer vor Ort begleiten zu lassn, da vor Beginn eine ausführliche Anamnese sinnvoll ist und sich bei dieser Art von Training unerwünschte Fehler einschleichen können, wenn die Vorgehensweise nicht absolut klar ist.
    Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weiter geholfen zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Herzliche Grüße
    Ines Trujka

  • Michael Knape
    Michael Knape
    schrieb am 05.04.2018

    Hallo,
    vielen Dank für die Antwort. Die Informationen haben mir sehr geholfen. Habe sofort einen Termin bei einem Hundetrainer mit ausführlicher Anamnee in Berlin vereinbart.
    Hat mich sehr gefreut, danke von Kuba (mein Hund) und mir.
    Einen guten Start in den Frühling
    Beste Grüße
    Michael Knape

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt um Aufmerksamkeit

Guten Tag, unser Husky-Malamute Rüde ist jetzt 1 Jahr alt, seit 2... mehr

Eiversucht ersthund

Hallobich habe ein Problem mit unserem rüden der seit der zweithund... mehr

Wolfsspitz Gehorsam

Hallo Frau Mayer, wir haben einen 9 Monate jungen und agilen... mehr

Gehorsam

Unser siebenjähriger Boxerrüde ist sozialisiert und verträglich im... mehr