Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Meine Hündin verschluckt Kieselsteine!

  
Enie10 schrieb am 28.07.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

gestern wurde bei meiner 6 jährigen Hündin (Berner-Sennen-Schäfermix) die 3. Not-OP durchgeführt. Im Aug.2010 verschluckte sie 4 große(einer mit 130gr.!), am 16.06.2012 ebenfalls 4 große und gestern, am 27.07.12, einen größeren Kieselstein , der im Dünndarm stecken blieb.

Bei den letzten OP`S, wurden die Steine ebenfalls aus Magen, Dick und Dünndarm entfernt. Selbst bei strengster Beobachtung und Kontrolle, konnten wir keine Aufnahme dieser Steine beobachten!

Warum macht das ein Hund ( od. andere Tiere?), die hochwertiges Futter, sowie gelentl. Obst und Gemüse essen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 29.07.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    das, was Ihre Hündin macht, ist ja extrem gefährlich für sie selber. Sie sollten daher zunächst alles daran setzen, dass Ihre Hündin keine Kieselsteine mehr fressen kann. Ich würde Ihnen daher dringend empfehlen, Ihren Hund an das Tragen eines Maulkorbs zu gewöhnen. Dies erfordert ein spezielles Training, denn man kann einem Hund einen Maulkorb nicht einfach so aufsetzen (bei Interesse an Trainingsunterlagen bitte per Email melden).


     


    Für alles weitere würde ich Ihnen empfehlen, einmal genauer abzuklären zu lassen, warum Ihre Hündin Kieselsteine frisst (Erkrankung - tierärzliche Untersuchun(en), Ernährung - spezielle Ernährungsberatung, Verhaltensproblem - verhaltenstherapeutische Beratung).


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Enie10
    Enie10
    schrieb am 29.07.2012

    Hallo, liebe Frau Dr. Ott !


    Zuerstmal recht herzlichen Dank für Ihre sofortige Antwort!


    Natürlich ist unsere Sorge um unsere Hündin riesen groß. Zumal sie die Operationen bisweilen körperlich gut wegsteckt, aber durch ihr sensibles ängstlichen Wesen Tage braucht, diesen Eingriff seelisch zu verkraften. Unser Tierarzt vermutet eine Mangelerscheinung und hat das sofortige verabreichen von CP-Cani-Vit veranlasst. Auch das tragen eines Maulkorbes kam zur Diskussion, wobei ich diese Art weniger gut finde, wegen der Sorge des hängenbleibens/strangulieren?


     Wenn sie mir aber Trainingsunterlagen zukommen lassen, werden ich diese Art von Hilfe gerne annehmen und ausprobieren. Vielen Dank für dieses Angebot ! 


    Durch Blut und andere Untersuchungen wurden Krankheiten soweit ausgeschlossen.


    Habe bereits Kontakt mit einer Heilpraktikerin aufgenommen.


    Viele Grüße


    Christine Ittmann

  • Enie10
    Enie10
    schrieb am 29.07.2012

    Hallo, liebe Frau Dr. Ott !


    Zuerstmal recht herzlichen Dank für Ihre sofortige Antwort!


    Natürlich ist unsere Sorge um unsere Hündin riesen groß. Zumal sie die Operationen bisweilen körperlich gut wegsteckt, aber durch ihr sensibles ängstlichen Wesen Tage braucht, diesen Eingriff seelisch zu verkraften. Unser Tierarzt vermutet eine Mangelerscheinung und hat das sofortige verabreichen von CP-Cani-Vit veranlasst. Auch das tragen eines Maulkorbes kam zur Diskussion, wobei ich diese Art weniger gut finde, wegen der Sorge des hängenbleibens/strangulieren?


     Wenn sie mir aber Trainingsunterlagen zukommen lassen, werde ich diese Art von Hilfe gerne annehmen und ausprobieren. Vielen Dank für dieses Angebot ! 


    Durch Blut und andere Untersuchungen wurden Krankheiten soweit ausgeschlossen.


    Habe bereits Kontakt mit einer Heilpraktikerin aufgenommen.


     


    Viele Grüße


    Christine Ittmann

  • Enie10
    Enie10
    schrieb am 29.07.2012

    Hallo, liebe Frau Dr. Ott !


    Zuerstmal recht herzlichen Dank für Ihre sofortige Antwort!


    Natürlich ist unsere Sorge um unsere Hündin riesen groß. Zumal sie die Operationen bisweilen körperlich gut wegsteckt, aber durch ihr sensibles ängstlichen Wesen Tage braucht, diesen Eingriff seelisch zu verkraften. Unser Tierarzt vermutet eine Mangelerscheinung und hat das sofortige verabreichen von CP-Cani-Vit veranlasst. Auch das tragen eines Maulkorbes kam zur Diskussion, wobei ich diese Art weniger gut finde, wegen der Sorge des hängenbleibens/strangulieren?


     Wenn sie mir aber Trainingsunterlagen zukommen lassen, werde ich diese Art von Hilfe gerne annehmen und ausprobieren. Vielen Dank für dieses Angebot ! 


    Durch Blut und andere Untersuchungen wurden Krankheiten soweit ausgeschlossen.


    Habe bereits Kontakt mit einer Heilpraktikerin aufgenommen.


     


    Viele Grüße


    Christine Ittmann

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rückruf

Podenco Rüde 2 jahre alt Kommt nicht bei Rückruf,man ist Luft für... mehr

Er frisst meine Einrichtung

Guten Tag , meine Name ist Lydia und ich habe mir vor einigen Wochen... mehr

Rückruf

Mein Hund hört auf die Pfeife, allerdings nur, wenn er nicht grade... mehr

Wie kann ich den Jagdtrieb "abschalten "?

Hallo Mein Hund ist ein kleiner Wirbelwind, während er mir in den... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.