Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Meine Hündin bellt wenn es an der Türe klingelt oder das Telefon klingelt

Hurricane schrieb am 18.01.2013
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Labrador-Mischling

Geschlecht: weiblich

Alter: 5 Monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Mein Hund dreht immer total durch, wenn es an der Haustüre oder das Telefon klingelt. Wie bekomme ich das weg?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(14)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    ein Hund kann aus ganz unterschiedlichen Gründen heraus bellen. Hier reicht es leider nicht, nur auf das Bellen einzugehen. Es ist vielmehr wichtig, die gesamte Körpersprache des Hundes zu berücksichtigen.


    Bitte beschreiben Sie doch einmal, wie Ihr Hund aussieht, wenn er bellt.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Sandy8988
    Sandy8988
    schrieb am 21.01.2013

    Also es scheint, als sei sie einfach nur ängstlich. Sie ist generell ein sehr ängstlicher Hund. Auch wenn wir Bsuch bekommen rennt sie zur Türe und dann aber schnell wieder weg. So geht das dann ein paar mal.

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 21.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    hat Ihre Hündin in solchen Situationen


    - eine geduckte Körperhaltung


    - eingeknickte Beine


    - eine tief getragene Rute


    - zurückgezogene Ohren


    - einen Blick leicht an dem eigentlichen Reiz vorbei


    ?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Sandy8988
    Sandy8988
    schrieb am 21.01.2013

    Ja genau! Ich bin mir sicher, dass se nur aus Angst bellt! Aber wie kann ich ihr das abgewöhnen bzw. die Angst nehmen?

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    hier geht es tatsächlich darum, Ihrer Hündin die Angst zu nehmen. Abgewöhnen im Sinne von Bestrafen sollte man das Verhalten nicht; dies würde die Beziehung zwischen Ihnen beiden zu sehr negativ beeinträchtigen.


     


    Können Sie die Lautstärke Ihres Telefons herunterdrehen?


    Und haben Sie noch ein zweites Telefon, mit dem Sie sich selber anrufen können?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Sandy8988
    Sandy8988
    schrieb am 22.01.2013

    Die Lautstärke des Telefons lässt sich leider nicht weiter runter drehen! Aber ein zweites Telefon habe ich!

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    verraten Sie mir doch einmal, was Telefon A und Telefon B sind (Handy? Festnetz?), auf welches Ihre Hündin reagiert, und auf welchen Alarm Sie die Geräte jeweils einstellen können (Ton? Vibration? Lautlos?).


    Außerdem wüsste ich gerne, auf was Ihre Hündin abfährt (Wurst? Käse? Frikadelle? ...?).


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Sandy8988
    Sandy8988
    schrieb am 23.01.2013

    Also es ist meistens das Festnetztelefon, das ihr Angst macht. Da kann ich nur einen normalen Klingelton einstellen. Das Handy spielt Musik ab, die sie nicht zu stören scheint.


     


    Fressen tut mein Hund - vom Radieschen bis zur Wurst - absolut ALLES, !! :D

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 23.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    können Sie etwas anderes machen, um das Telefon leiser zu bekommen? Pappkartons drüber stellen? Decken drüber legen? Hören Sie das Telefon dann noch?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott


     

  • Sandy8988
    Sandy8988
    schrieb am 23.01.2013

    Also wenn der Hund es nicht mehr richtig hört, würde ich es wahrscheinlich auch nicht mehr hören!!

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    bringen Sie Ihrem Hund den Befehl " Bleib Decke" bei. Das heißt sie soll auch unter Ablenkung auf der Decke liegen bleiben. Das Bedeutet bei einem aufgeregtem Hund viel Arbeit und Geduld. Wenn der Befehl schon gut klappt, würde ich das Telefon und auch die Türklingel sehr oft klingeln lassen, damit Ihr Hund sich einerseits an das Geräusch gewöhnt und auch lernt immer wieder auf die Decke gehen zu müssen und dort zu warten bis Sie den Befehl wieder aufheben.


     


    Viel Erfolg...........


     


     

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


     


    bitte probieren Sie einmal folgendes:


    Machen Sie eine Schüssel mit Leckerchen zurecht die Ihre Hündin irre (!!!) gerne mag. Rufen Sie sich dann selbst an. Sobald das Telefon klingelt, geben Sie Ihrer Hündin Leckerchen. Wenn das Klingeln verstummt, gibt es keine Leckerchen mehr. Wenn Ihr Hund anfängt zu bellen, gibt es keine Leckerchen mehr. Sollte Ihr Hund bellen, bitte schneller mit der Leckerchengabe werden bzw. das Telefon in der Lautstärke dämpfen.


    Üben Sie dies circa 10 mal hintereinander.  Berichten Sie anschließend, wie die Übung klappt.


     


    Zur Erklärung: Ihr Hund kann hiermit lernen, dass das Telefonklingeln die Leckerchengabe ankündigt. Dieser Lernvorgang beruht auf der sog. klassischen Konditionierung; er lernt hierbei eine bestimmte Erwartungshaltung (Telefonklingeln = Leckerchen). Dies ist ein Lernvorgang, der - wenn man ein gutes Timing hat - relativ schnell zu einer Verbesserung des Problems führen kann.


     


    Die Alternative mit dem "Platz-Bleib" ist sicherlich auch möglich. Hier beruht das Training auf der sog. instrumentellen Konditionierung. Der Hund muss dabei zunächst ein bestimmtes Verhalten lernen. Erst wenn er dieses im Schlaf beherrscht (nach 4.000 bis 6.000 Wiederholungen), können Sie nach und nach das Telefonklingeln einbauen. Sicherlich eine Option, die aber langwieriger ist und ein längeres Training im Voraus, d.h. ohne das Telefonklingeln erfordert.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • Sandy8988
    Sandy8988
    schrieb am 24.01.2013

    Vielen Dank!! Das werde ich am Wochenende gleich mal ausgiebig üben!!!


     


    Und wie ist es mit dem Klingeln an der Türe? Soll ich es da genauso machen?

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,


     


    beim Klingeln an der Türe können Sie nach dem gleichen Prozedere vorgehen.


     


    Wichtig: Ihre Hündin muss auch dann die Leckerchen bekommen, wenn jemand anders Sie anruft bzw. an der Tür klingelt. Wenn Sie nicht da sind, sollten Sie den beide Töne (Telefon, Klingel) ausstellen.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

rückruf

Wie bringe ich meinem Hund bei das er auf mein rufen reagiert.?... mehr

Hört nicht

Seitdem ich meine Hündin kastrieren haben lassen, hört sie auf... mehr

Gehorsam

hund überhört Befehle gewissentlich, hauptsächlich beim Gassi... mehr

welpenerziehung

wir haben einen Pekienesenwelpe der sehr stur ist ,unsere paula nagt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.