Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein pubertierender Hund jammert ständig. Hört das bald wieder auf?

die-hundefamilie schrieb am 30.09.2014
Angaben zum Hund: Elo, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,

unser Hund ist jetzt 15 Monate alt, besucht seit der 10. Lebenswoche die Hundeschule und ist an sich gut erzogen. Er ist ein sehr agiler Hund, der an sich aber ruhig und gelassen ist. Seit ein paar Wochen ist er draußen jedoch sehr nervös und gestresst. Zudem fängt er, sobald er andere Hunde sieht oder mal warten muss, ein schreckliches Gejammer an. Mir wurde auch schon "vorgeworfen", mein Hund hätte nie Ruhe gelernt. Dem kann ich aber nicht wirklich zustimmen, da es auch immer Zeiten und Situationen gegeben hat, in denen der Hund nicht beachtet wurde. Auch machen ihn z. B. Situationen in der Stadt, die er schon im Welpen- und Junghundalter soverän gemeistert hat, jetzt plötzlich ganz nervös. Ist das auf die Hormone in der Pubertät zurückzuführen oder habe ich etwas falsch gemacht? Da wir noch nie einen Rüden hatten, bin ich da etwas unsicher...

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 07.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Hundefamilie,
    Es kann durchaus an den Hormonen liegen, dass er Dinge plötzlich nicht mehr so souverän meistert, wie vorher. Vergleichbar mit dem wankelmütigen Verhalten pubertierender Kinder. Im übrigen kann jammern auch von läufigen Hündinnen in der Nähe ausgelöst werden, die er jetzt plötzlich nasenmäßig wahrnimmt. Wenn nun also warten müssen, stellen Sie sich auf die Leine (recht kurz) und ignorieren Sie alles Jammern und Zappeln. Dann wird sich das mit der Zeit selbst geben.
    Ich wünsche viel Geduld.

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 07.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Hundefamilie,
    Es kann durchaus an den Hormonen liegen, dass er Dinge plötzlich nicht mehr so souverän meistert, wie vorher. Vergleichbar mit dem wankelmütigen Verhalten pubertierender Kinder. Im übrigen kann jammern auch von läufigen Hündinnen in der Nähe ausgelöst werden, die er jetzt plötzlich nasenmäßig wahrnimmt. Wenn nun also warten müssen, stellen Sie sich auf die Leine (recht kurz) und ignorieren Sie alles Jammern und Zappeln. Dann wird sich das mit der Zeit selbst geben.
    Ich wünsche viel Geduld.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

rückruf

Wie bringe ich meinem Hund bei das er auf mein rufen reagiert.?... mehr

Hört nicht

Seitdem ich meine Hündin kastrieren haben lassen, hört sie auf... mehr

Hund springt hoch, beisst und zerrt an der Leine

Hallo, mein 8 Monate alter Deutscher Boxer springt in den letzten... mehr

Bulldoge

Hallo...Ich habe eine französische Bulldoge und es ist momentan eine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.