Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Labbi frisst alles im Wald auch Abfall. Wie gewöhne ich es ihm ab?

  
annette-kueppers schrieb am 19.09.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein 5-jähriger Labradorrüde ist ein ganz toller Hund.Wir haben eine tolle Bindung. Er beherrscht alle Grundkommandos und sein Sozialverhalten gegenüber Mensch und Tier ist einfach klasse. Seit einiger Zeit wird aber unser täglicher Waldspaziergang zum russischen Roulette. Er frisst alles (nach eigentlicher Labbiart) was er im Wald findet. Leider scheint es momentan bei einigen Mitmenschen zur Mode gekommen zu sein Küchenabfälle in Plastiktüten im Wald und auch möglichst im Dickicht zu entsorgen. Schubkarrenweise finden wir an Straßenrändern altes und verschimmeltes Brot. Wenn ich meinen Hund nicht rechtzeitig wegziehe, frisst er alles in seiner Fressgier auf. Dann helfen auch keine Kommandos mehr. Er ist dann richtig in einer Fressextase. Vor zwei Wochen fraß er sogar eine Plastiktüte mit Essensreste, so daß ein Tierarztbesuch von nöten war. Können sie mir einen Tipp geben, wie ich es ihm abgeöhnen kann, dass er nicht mehr an das "Fressen" im Wald drangeht? Ihn immer angeleint zu lassen ist nicht in meinem und auch nicht in seinem Sinn. Doch wenn er weiterhin in den tiefsten Wald abhaut und irgendwas frisst, was sogar evtl. giftig sein könnte, werde ich wohl keine andere Wahl mehr haben ihn ständig anleinen zu müssen. Das wäre sehr schade.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Milanovic
    Hundetrainerin Milanovic
    schrieb am 21.09.2011

    Guten Abend Annette



    Es gibt zwei möglichkeiten deinem Hund d bei bringen sich nicht mehr als 1meter von dir zu entfernen dann hast du den perfekten überblick .

    Die nr zwei wäre nix vom Boden auf zunehmen weil alles dir gehört..Somit muss dein Hund lernen das er dich zu fragen hat egal ob stöckchen vom boden oder was zum essen.

    Ich würde beide Sachen lernen den eine garantie das er nich zu sich nimmt wenn er weit weg ist gibt es nicht .

    Du kannst ja leckeres mit nehmen zum spaziergang und es auf den boden legen .

    Will er dahin mit der Schnautze sofort Fuss drauf und ein kommando Aus pfui ect

    nimm dein fuss weg geh ein schritt weg

    will er wieder hin wieder das gleiche bis er merkt nö das darf ich nicht und dann Loben weiter gehen und das spiel von vorne am anderen Ort.



    GlG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund hört nicht

Hallo, meine Hündin ist jetzt 1 Jahr alt, kann eigentlich gut... mehr

Hund hat mangelnde konzentration

Hallo! Meine einjaehrige huendin hat seit einigen wochen(... mehr

Nicht hören

Mein kleiner beißt alles an, frisst alles und schnappt auch nach... mehr

Hund fordert

Wenn wir im Park eine Pause machen bellt meine hündin mich an so... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.