Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund frisst immer erst, wenn ich ihm die ersten Stücke mit der Hand gebe.

  Bayern
marina942 schrieb am 02.06.2014   Bayern
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich habe 2 Hunde Rüde 4 Jahre und Hündin 3 Jahre beide vom Tierschutz. Er frisst immer erst, wenn er die ersten Stücke mit der Hand bekommt. Sonst setzt er sich hin und interessiert sich nicht für das Futter. Sie frisst sofort. Das ist auch so, wenn er richtig Hunger hat.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 02.06.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich würde probieren ihm keine Leckerlie zu geben und das Futter 3 x täglich hinstellen und weggehen. Am besten von der Hündin getrennt. Und das Futter nach spätestens 15 Minuten wieder wegstellen. Ich habe viele Hunde mit diesem Problem kennengelernt und nach dem zweiten spätenstens dritten Tag haben die Hunde gefressen. Oft trauen sie sich nicht mehr an das Futter weil der Mensch eine große Aufregung darum macht und der Hund auch denken kann das es dem Menschen gehört und sich deshalb nicht rantraut. Auch ist es möglich das die Hündin stört und er sich in ihrer Anwesenheit nicht wohl fühlt?
    Probieren Sie einfach mal ob es klappt.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt um Aufmerksamkeit

Guten Tag, unser Husky-Malamute Rüde ist jetzt 1 Jahr alt, seit 2... mehr

Eiversucht ersthund

Hallobich habe ein Problem mit unserem rüden der seit der zweithund... mehr

Wolfsspitz Gehorsam

Hallo Frau Mayer, wir haben einen 9 Monate jungen und agilen... mehr

Gehorsam

Unser siebenjähriger Boxerrüde ist sozialisiert und verträglich im... mehr