Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund frisst einfach alles (kein Strassenhund!) und tauscht auch nicht!

sarah-clauss schrieb am 02.02.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hamlet ist ein 9 Monate alter Mops Cocker Mischling. Besonders problematisch ist, dass er bei einem Tauschangebot den Gegenstand den er im Maul hat sofort runterschluckt, damit er die Chance hat beides zu bekommen, obwohl ich ihm noch nie das Tauschleckerchen gegeben habe wenn er den Gegenstand nicht rausgerückt hat. Vor allem ist er schnell und wenn er das Gefühl hat ich will es ihm wegnehmen rennt er weg &/o. Schluckt es runter. Manchmal rennt er auch nur vor mir her und will dass ich mit ihm spiele, aber egal wie ich mich verhalte: am Ende frisst er es! Bin verzweifelt!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 03.02.2012

    Hallo Sarah,


    unter Hunden ist es überlebenswichtig, das was man zu Fressen hat auch zu behalten. Also verhält sich ihr Hund erst einmal völlig normal- aus Hundesicht.


    Nun gehört Futter zu den wichtigsten Dingen im Leben- zum Überleben, und der am meisten zu sagen hat, hat auch am meisten davon.


    Etwas aus dem Mund wieder heraus zu geben setzt also nicht nur mega viel Vertrauen seitens des Hundes in seinen Menschen vorraus, sondern auch die klare Ansage seitens des Menschen wer das Sagen hat.


    Nehmen sie einen großen Kauknochen (Rinderohr , Ochsenziemer...)- es muss so hart sein das er sich nicht so einfach ein Stück abbeißen kann- und behalten sie es in der Hand, wenn er dran knabbern tut. Tun sie zwischendurch so als wenn sie auch mal drauf rumkauen , und dann reichen sie es wieder dem Hund (sie halten es fest).


    Sollte er sie anknurren, nehmen sie es weg und legen es an einem Ort wo er nicht ran kommt. Später wieder probieren.


    Wartet er geduldig wenn sie drauf rumknabbern.....loben,loben,loben


    Falls sie es noch nicht tun, bekommt der Hund sein Fressen erst, wenn er sich ruhig hingesetzt hat- Schüssel auf dem Boden, ohne das der Hund jetzt dran darf.....tut er es doch die Schüssel sofort wieder hoch nehmen....er muss immer warten bis sie ihm erlaubt haben an den Napf zu gehen.


    Sie können auch sein Futter aus der Hand füttern, und er bekommt es nur wenn er was dafür macht und dabei vorsichtig ist.


    Wenn er das angenommen hat, nehmen sie ein großes Spielzeug an einem Band (damit er nicht damit abhauen kann) und ziehen ihn an sich ran, wenn er nicht kommt. Jetzt haben sie ein besonderes Leckerli dabei und versuchen zu tauschen.


    Erst wenn das auch klappt geben sie ihm einen Kauknochen und nehmen ihn nach einiger Zeit weg...nur anschauen und dem Hund wieder geben.


    Auf diese Weise lernt der Hund ohne Strafmaßnahmen was sie von ihm möchten, und das es in Ordnung ist , wenn sie etwas einfordern.


    Mit freundlichen Grüßen Gabi


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

rückruf

Wie bringe ich meinem Hund bei das er auf mein rufen reagiert.?... mehr

Hund springt hoch, beisst und zerrt an der Leine

Hallo, mein 8 Monate alter Deutscher Boxer springt in den letzten... mehr

Bulldoge

Hallo...Ich habe eine französische Bulldoge und es ist momentan eine... mehr

Alleine bleiben

Hallo Was muss ich machen dass mein hund alleine zuhause bleibt.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.