Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mehrere Konditionierungen möglich oder nur verwirrend?

  
natascha schrieb am 18.06.2013   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:
------------------------------------------------------
Rasse: Zwergschnauzer-Mix
Geschlecht: w
Alter: 1 Jahr
kastriert: noch nicht

Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:
-----------------------------------------------------
Guten Tag!Ich konditioniere Luna gerade auf den Clicker, dazu soll dann noch der Target Stick kommen. Jetzt habe ich mir noch ein Buch gekauft (die Hundeschule) und bin nun etwas verwirrt. Darin steht man soll auch ein bestimmtes Lobwort konditionieren denn nen Clicker hat man ja nicht immer dabei. Das finde ich sehr sinnvoll, aber muss ich mich für eines von beiden entscheiden oder kann man dem Hund nacheinander beides beibringen?
Könnte ich zum Beispiel während des Clickergeräusches das Lobwort GUT sagen oder verwirrt das den Hund? Damit ich Luna rufen kann habe ich sie auf ein Spielquietschie trainiert. D.h. Quietsch-Futter und das solange bis sie das quietschen mit Leckerlie in Verbindung gebracht hat und gerne gekommen ist. Das ist dann auch ne Konditionierung oder? Also wie kann ich vorgehen das der Hund nicht so verwirrt ist wie ich gerade? Nacheinander die Trainingsschritte machen?

Bin jetzt schon dankbar für die Antwort

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 19.06.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Natascha,

    sie können Ihrem Hund durchaus beibringen, dass alle 3 Signale (Klicker, Lobwort, Quietschie) bedeuten, dass es Futter bei Ihnen gibt.

    Vorgehensweise:
    Konditionieren Sie alle Signale einzeln, d.h. üben sie mit Luna in einer Einheit
    - entweder Klick-Futter
    - oder Lobwort-Futter
    - oder Quietschie-Futter
    Gönnen Sie sich und Luna dann eine Pause zum Nachdenken. In der nächsten Einheit können Sie dann mit einem anderen Signal fortfahren. Üben Sie, bis Luna alle Signale sicher assoziiert hat.
    (Sie könnten sicherlich auch die Signale mischen, allerdings dürfte eine Trennung leichter zu handhaben und auch effektiver sein.)

    Ein Fehler kann sehr leicht entstehen, wenn Sie bspw. Klicker und Lobwort mischen, d.h. Klick+Lobwort(gleichzeitig)-Futter. Hier finden Lernvorgänge statt, die eines der Signale schwächen können, und das sollten Sie vermeiden.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • sasa-luna
    sasa-luna
    schrieb am 19.06.2013

    Ich bedanke mich für die rasche Antwort. So ungefähr dachte ich mir das schon, aber ich wollte noch ne Rückversicherung haben. Ich werde mich also nun erstmal auf das Clickertraining einlassen. Das Quietschie damit sie herankommt ist schon vorher konditioniert worden und muss nur mehr gefestigt werden. Nochmals vielen Dank....

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 19.06.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Gern!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Husky hört nicht

Ich habe einen vierjährigen Husky und er hört manchmal nicht so wie... mehr

Hund springt ständig hoch

Unsere Hündin ist 9 Monate und kommt aus Rumänien. Sie springt... mehr

Meine zwei Hunde hören nicht

Ich hebe alles falsch gemacht bei der erzihung. Der kleine hört... mehr

Nicht hören

Wir haben unseren hund nun zwei wochen und er hat vorher überhaupt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.